ZEBRA Poetry Film Festival Münster | Berlin: Über 1.500 BesucherInnen in Berlin

12.12.2018

Unter dem Motto Internationaler Wettbewerb. Perspektive Russland. Fokus Berlin. fand das ZEBRA Poetry Film Festival Münster | Berlin vom 6.-8.12.2018 im Kino in der KulturBrauerei und im Haus für Poesie statt. Es hat internationale KünstlerInnen aus Film, Lyrik und Musik sowie AkteurInnen der Hochschul-, Förder- und Medienlandschaft auf die Bühne gebracht. Über 1.500 BesucherInnen kamen zum dreitägigen Festival und nahmen Poesiefilme in ihrer ganzen Vielfalt wahr.

In den Internationalen Wettbewerben und dem Deutschsprachigen Wettbewerb wurden insgesamt 42 Poesiefilme gezeigt. Bei der Perspektive Russland stellten russische DichterInnen und FilmemacherInnen in Lesungen, Performances und Filmpräsentationen ihre neusten Werke vor. Im Kolloquium: Poesiefilme Fördern. Produzieren. Etablieren. und einem anschließenden Panel diskutierten internationale Akteure gemeinsam mit nationalen VertreterInnen von Filmhochschulen, Filmeinrichtungen und Medien den Stand des Poesiefilms in Deutschland. 2014, 2016 und 2018 haben die Hochschule Düsseldorf und die Kunsthochschule für Medien Köln bereits Poesiefilme produziert, die teilweise im Festivalprogramm liefen. In diesem Jahr beschäftigen sich zwölf Hochschulen aus elf Bundesländern mit zeitgenössischer Dichtung und dessen Verbindung mit Film.

Das Kolloquium und das große Finale Fokus Berlin, in dem der Spoken-Word-Artist Bas Böttcher die vielfältige Berliner Poesiefilmszene präsentierte, setzen den Schwerpunkt für das nächste ZEBRA Poetry Film Festival, das 2019 in Berlin realisiert wird. Nach zwei Ausgaben des Festivals in Münster und Berlin 2016 und 2018 in Kooperation mit der Filmwerkstatt Münster wird das ZEBRA Poetry Film Festival ab 2019 wieder ausschließlich vom Haus für Poesie ausgerichtet –  teilte der Leiter des Hauses für Poesie, Dr. Thomas Wohlfahrt, bei der Festivaleröffnung am Donnerstagabend mit.

Über das ZEBRA Poetry Film Festival
Das ZEBRA Poetry Film Festival gibt es seit 2002. Es war die erste und ist die größte internationale Plattform für Kurzfilme, die auf Gedichten basieren – den Poesiefilmen. Es bietet DichterInnen, Filme- und FestivalmacherInnen aus aller Welt eine Plattform zum kreativen Austausch, zur Ideenfindung und der Begegnung mit einem breiten Publikum. Mit Wettbewerben, Filmprogrammen, DichterInnenlesungen, Retrospektiven, Ausstellungen, Performances, Workshops, Kolloquien, Vorträgen und Kinderprogrammen präsentiert es in verschiedenen Sektionen die Mannigfaltigkeit des Genres Poesiefilm.

 

Pressefotos zum Download: www.haus-fuer-poesie.org/de/presse

Für Rückfragen und Informationen:
Mira Lina Simon
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 030. 48 52 45 24
E-Mail: presse@haus-fuer-poesie.org

Das ZEBRA Poetry Film Festival Münster | Berlin in Berlin wurde veranstaltet vom Haus für Poesie in Kooperation mit der Filmwerkstatt Münster und dem Kino in der KulturBrauerei. Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa und des Auswärtigen Amts. Präsentiert von taz und ASK HELMUT. Das ZEBRA Poetry Film Festival Münster | Berlin in Münster wurde gefördert von der Kunststiftung NRW, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stadt Münster.