Veranstaltung: Juni 2017

So
18.6.17
15.00 Uhr

18. poesiefestival berlin

drei D poesie (Wiederholung)

Event-Picture: drei D poesie (Wiederholung)

Performance

Maya Matilda Carroll ISR Choreografin und Tänzerin | Roy Carroll IRE Komponist und Musiker | Daniel Falb DEU Autor | Christian Hawkey USA Autor | Anna Huber CHE Choreografin und Tänzerin | Hubert Machnik DEU Komponist und Musiker | Herta Müller ROU/DEU Autorin | Markus Pesonen FIN Komponist | Shang-Chi Sun TWN Choreograf und Tänzer sowie das KNM Quartett DEU Theodor Flindell Violine| Kirstin Maria Pientka Viola | Andreas Voss Violoncello | Lisa Werhahn Violine

Musik und zeitgenössischer Tanz treffen auf Poesie: Künstlerinnen und Künstler aus Tanz und Musik haben für drei D poesie in Berlin lebende internationale Dichterinnen und Dichter ausgewählt. Sie entwickeln dreizehn genreübergreifende Produktionen, darunter Konzert-Performances, Choreografien und Mini-Opern, die 2017/18 in der Akademie der Künste und den Uferstudios Berlin aufgeführt und zur Diskussion gestellt werden.
Auf dem poesiefestival berlin kommen die drei ersten Produktionen zur Uraufführung.

Ingesture
Der Lyriker Christian Hawkey, der Musiker und Komponist Roy Carroll und die Choreografin und Tänzerin Maya Matilda Carroll teilen ihre Neugier auf Sprachen, Mystik und Zukunft. Das Stück Ingesture dreht sich um die Schriften von Charlotte Wolff (1897—1986), eine jüdische, deutsch-britische Ärztin, Sexologin, Schriftstellerin und Forscherin zur Hand- und Gestenpsychologie des frühen 20. Jahrhunderts.

n/achtfüssig
Die Choreografin und Tänzerin Anna Huber und der Musiker und Komponist Hubert Machnik verwenden unveröffentlichte Gedicht-Collagen von Herta Müller, welche die Autorin für das Projekt zuvor eingelesen und aufgezeichnet hat. Die aus Printmedien ausgeschnittenen und auf Postkarten arrangierten Wörter inspirieren in der Sinnlichkeit ihrer Anordnung die choreografische und musikalische Interpretation.

Schulter von α und anderen, fernen Ländern
Aus dem Text "die menschen von einst liebten den tanz" des Lyrikers Daniel Falb entwickeln der Komponist Markus Pesonen und der Choreograf und Tänzer Shang-Chi Sun zusammen mit dem KNM Quartett ihr gemeinsames Werk.


Projektleitung: Silvia Bohner
Künstlerische Leitung: Anja Weber (Tanz) und Thomas Bruns (Musik)
Weitere Produktionen von drei D poesie sind am 14. und 15. Oktober 2017 in den Uferstudios Berlin zu sehen.

Die Premiere dieser Veranstaltung findet am 17.06. um 15.00 Uhr statt. Das dazugehörige POESIEGESPRÄCH: DREI D POESIE Bewegung zwischen Tanz, Musik und Poesie findet am 18.06. um 17 Uhr statt.

Ort:
Akademie der Künste
Kl. Parkett

Hanseatenweg 10, 10557 Berlin


Eintritt:
12/8 € inkl. Poesiegespräch


Tickets online