Veranstaltung: Juni 2014

So
8.6.14
20.00 Uhr

Pfingstnacht des Poesiefilms

Event-Picture: Pfingstnacht des Poesiefilms

Film

Moderation Thomas Zandegiacomo Del Bel Medienwissenschaftler, Berlin

Der Poesiefilm ist so alt wie das Filmemachen selbst. Der älteste bisher bekannte Poesiefilm ist von 1905, kommt aus den USA und heißt „The Night Before Christmas“. Seit der Computer unser Leben verändert hat, hat sich der Poesiefilm zu einem Genre entwickelt, und mit dem ZEBRA hat die Dichtkunst ihr eigenes Filmfestival bekommen. Das nächste ZEBRA Poetry Film Festival findet statt vom 16.–19. 10.2014.

Wir zeigen interessante Produktionen aus unterschiedlichen Jahrzehnten und spannende aktuelle Arbeiten aus aller Welt.

Programm:

3 kinematographische texte (Gerhard Rühm, Deutschland 1963)
Bestiarium (Eku Wand, Deutschland 1989)
15th February (Tim Webb, England 1995)
The Old Fools (Ruth Lingford, England 2002)
Der Erlkönig/The Erl-king (Hannes Rall, Deutschland 2003)
Of burning Hills (Jason White, Kanada 2004)
Die Begegnung/The Encounter (Andreas Pieper, Deutschland 2005)
Boy (Welby Ings, Neuseeland 2004)
Letzter Tag der Republik/Last Day of Republic (Reynold Reynolds, Deutschland 2009)
The Art Of Drowning (Diego Maclean, Kanada 2009)
Das Terrbarium/The Terrbarium (Margarita Göbel, Deutschland 2010)
Dialog über Österreich/Dialogue about Austria (Hubert Sielecki, Österreich 2012)
Balada Catalana/Catalan Ballad (Laen Sanches, Frankreich 2010)
Pipene/The Pipes (Kristian Pedersen, Norwegen 2014)

Projektleitung: Thomas Zandegiacomo Del Bel

 



Ort:
Akademie der Künste
Kleines Parkett

Hanseatenweg 10, 10557 Berlin


Eintritt:
6/4 EUR


Tickets online

Vorverkauf in der Akademie der Künste: 
Tel 030. 200 57-1000/-2000

Hanseatenweg 10, 10557 Berlin-Tiergarten
Pariser Platz 4, 10117 Berlin-Mitte

Täglich 10:00–19:00