Veranstaltung: Juni 2013

Fr 7.6.13
bis
Sa 15.6.13

Poesie als Kunstklang

Event-Picture: Poesie als Kunstklang Gary Hill   Foto: Magdalena Hill
Gary Hill Foto: Magdalena Hill

Ausstellung

Mit Klanginstallationen von Gary Hill USA Douglas Henderson Berlin Medienkünstlerpaar < SA/JO >  Karlsruhe

Mit der Hybridisierung und dem Ineinanderfließen der Künste wird Klang zum Nexus, zum allgegenwärtigen Bezugspunkt für Künstler aller Sparten. Poesie bildet da keine Ausnahme. Wie in der Lautform von Sprache bereits angelegt, bilden ihre flüchtige Zeitlichkeit, ihre Klangfarbe, Intonation und rhythmische Struktur nicht nur den Grundstock für Poesie, sondern auch das Material räumlicher Klanggestaltung. Im poesiefestival berlin werden in diesem Jahr drei Klanginstallationen präsentiert, die unterschiedliche Ansätze im Umgang mit Poesie, Sprachklang und architektonischem Raum vorstellen. Der amerikanische Video- und Klangkünstler Gary Hill, das deutsche Künstlerpaar (Sabine Schäfer und Joachim Krebs) und der Wahlberliner Douglas Henderson verleihen ihren klangpoetischen Kompositionen an drei Orten des Akademiegebäudes raumgreifende Gestalt.

Mit freundlicher Unterstützung durch: Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, British Council, Studio für Elektroakustische Musik der Akademie der Künste

Kuratorin: Dr. Kersten Glandien (UK)

Ort:
Akademie der Künste

Hanseatenweg 10, 10557 Berlin


Öffnungszeiten
Tägl. 11.00 -23.00 Uhr

Eintritt:
frei