Veranstaltung: Oktober 2015

Mi
28.10.15
19.00 Uhr

ZEBRA-Poesiefilmclub: Obsessionen des Alltags

Event-Picture: ZEBRA-Poesiefilmclub: Obsessionen des Alltags Aus:
Aus: "Litterpicker"

Film

Durch den Abend führt Thomas Zandegiacomo Del Bel, Künstlerischer Leiter ZEBRA Poetry Film Festival

Mehrmals im Jahr findet nun der ZEBRA-Poesiefilmclub statt. Wir starten mit verzweifelten und wütenden Dichterinnen und Dichtern, die in ihren Werken über Begierden und Zwangshandlungen klagen – von amüsant bis bedrohlich.
Das Poesiefilmprogramm liefert rezeptfrei Auswege aus dem Dilemma der Obesession. So können beispielsweise alltägliche Aufgaben wie der Abwasch oder die Müllentsorgung sowohl zwanghaft als auch poetisch bewältigt werden. Der einzige Weg, etwas zu erledigen, geht dabei manchmal über zwei Dutzend andere Dinge, die vorher gemacht werden müssen. Im Sport treibt der Wille einen Läufer unter extremen Wetterbedingungen durch eine unwegsame Landschaft. In der Liebe eröffnet ein Nachtspaziergang durch eine fremde Stadt einer Frau unerwartet die eigene Sexualität. In einem anderem Werk ruft eine Zurückweisung eine unbändige Aggression des Liebenden hervor, die ihn immer und immer wieder Briefe schreiben lässt. Selbst oder gerade beim Essen ist die Menschheit vor Obsessionen nicht sicher. Da steigern sich Exzesse des Fleischessens schon einmal zu einem gastronomisch phantasmagorischen Alptraum aus einer anderen Zeit.
Die Filme stammen aus der Sammlung des ZEBRA Poetry Film Festival der Literaturwerkstatt Berlin. ZEBRA war die erste und ist die größte internationale Plattform für Poesiefilme.

Ort:
Literaturwerkstatt Berlin
Kulturbrauerei

Knaackstr. 97, 10435 Berlin


Eintritt:
€ 6/4