Veranstaltung: September 2019

Mi
25.9.19
18.00 Uhr

SLAMposium!

Event-Picture: SLAMposium! Bas Boettcher © Ben Lichtenberg
Bas Boettcher © Ben Lichtenberg

POETISCHE BILDUNG

Vorlesung ohne Vorgelesenes mit Bas Böttcher Spoken-Word-Artist, Berlin

Wie werden Katzen mit Augen zu Refektoren? Wie der Rollmops zur Mopsrolle? Wie klingt ein Liebesgedicht auf Denglisch, und kann man Deutsch sprechen wie Chinesisch? Können Wörter übereinanderstolpern oder miteinander Versteckspielen? Und wie wird daraus Poesie?

Bas Böttchers SLAMposium! ist eine Vorlesung ohne Vorgelesenes für alle zwischen 15 und 20 Jahren, eine Sprach-Zauber-Schau im komprimierten Lyrikformat. Mit der musikalischen Präzision einer Jazz-Band werden Worte zum Tanzen gebracht, gereimt, gegen den Strich gebürstet, auseinandergenommen, jongliert und wieder zusammengesetzt. Spaß und Wortkunst nehmen das Publikum mit auf eine Reise durch das Universum der Sprache, linguistische Tricks und überraschende Wortwunder führen ein ums andere Mal zu Aha-Effekten. „Denn wenn ich denke, ich spreche jetzt hier über die Sprache, dann spricht die Sprache eigentlich viel mehr noch über mich.“ (B.B.)

Der Spoken-Word-Artist und Dichter Bas Böttcher trat bereits im Pariser Centre Pompidou sowie auf den Buchmessen von Peking, London und Neu Dehli auf. Als Pionier der Poetry-Slam-Bewegung prägte er entscheidend den Stil einer neuen Live-Literatur, die explizit für die Bühne verfasst wird.

Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldungen bitte unter mitmachen@haus-fuer-poesie.org

Ort:
Haus für Poesie
Kulturbrauerei

Knaackstr. 97, 10435 Berlin


Öffnungszeiten
18-19:30 Uhr

Eintritt:
frei