Veranstaltung: März 2022

Mo
14.3.22
16.00 Uhr

SelbstVERSuche special: Wald pflanzen, Wald schreiben 2022

Event-Picture: SelbstVERSuche special: Wald pflanzen, Wald schreiben 2022

Pflanzaktion und Workshop mit Isabel Cole und Birgit Kreipe

Nachdem unsere erste Aktion in Kooperation mit „waldschaffen.de“ großen Anklang gefunden hat, gibt es erneut einen zweiteiligen Workshop mit Isabel Cole und Birgit Kreipe. Im ersten, praktischen Teil bieten wir eine Exkursion in die Stolper Heide an, um mit Revierförster Peter Cyriax Rotbuchen zu pflanzen. Damit unterstützen wir die allmähliche Umwandlung einer Fichten-Monokultur in einen klimaresistenteren Mischwald – ein kleiner, aber greifbarer Beitrag, um den Klimaschutz zu stärken. Peter Cyriax wird uns in die ökologischen Zusammenhänge des Waldes, seine Funktionen für die Stadt und die vielen Veränderungen und menschlichen Eingriffe, die der Wald in seiner Geschichte erlebt hat, einführen.

Damit die Poesie nicht zu kurz kommt, werden wir unsere Eindrücke und Erfahrungen am Kreuzungspunkt von Klima und Wald, Natur und Stadt, Baum und Mensch im Workshop am darauffolgenden Montag auf Gedichtbeispiele treffen lassen, und selber Gedichte oder kurze Prosatexte verfassen. Für einige Stunden wollen wir ins „Nature Writing“ eintauchen oder, um mit Gerhard Falkner zu sprechen, „Gedichte en plein air“ schreiben und hören.

Bei der Pflanzaktion, an der der Verein aufBuchen e. V. mitwirkt, können auch Nicht-Schreibende teilnehmen. Die Gruppengröße beträgt maximal 40 Leute. Wir werden draußen in Teams zusammenarbeiten. Was mitzubringen ist: festes Schuhwerk, Arbeitskleidung, Arbeits- bzw. Gartenhandschuhe sowie Pausenverpflegung.

Am Montagsworkshop können maximal zwölf Schreibende teilnehmen, die Teilnahme kostet 8 bzw. 6 Euro. Die Pflanzaktion ist kostenfrei.

Ort:
Haus für Poesie
Kulturbrauerei

Knaackstr. 97, 10435 Berlin


Eintritt:
8/6 €