Veranstaltung: Februar 2020

Di
4.2.20
20.00 Uhr

LIEDER UND DICHTER

Schöne Wiege meiner Leiden

Event-Picture: Schöne Wiege meiner Leiden Michael Krüger © Peter Hassiepen
Michael Krüger © Peter Hassiepen

Lesung und Konzert mit Michael Krüger Autor, München | Philipp Jekal Bariton, Berlin | Meechot Marero Sopran, Berlin | Gideon Poppe Tenor, Berlin | John Parr Pianist, Berlin

Ohne Robert Schumann ist die Entwicklung des deutschen Lieds im 19. und 20. Jahrhundert undenkbar. In ihrer radikalen Verschmelzung von Wort und Ton zu einem poetischen Ganzen sind seine Lieder bis heute Vorbild für die unterschiedlichsten Komponisten. Deshalb stellt dieser Abend von Lieder und Dichter dem ersten Liederzyklus Schumanns, dem Liederkreis Opus 24, Werke von zwei Komponisten gegenüber, in deren Schaffen diese Beziehung besonders stark zur Geltung kommt: einerseits die extrem verdichteten Miniaturen Hugo Wolfs, andererseits Lieder von Aribert Reimann, der sich zeitlebens immer wieder mit Schumanns Werk auseinandersetzte und auch Bearbeitungen seiner Lieder erstellte.

Michael Krüger (geboren 1943 in Wittgendorf), Dichter, Romancier und sicherlich die bedeutendste Verlegerpersönlichkeit Deutschlands, der vor kurzem mit Mein Europa. Gedichte aus dem Tagebuch (Haymon Verlag 2019) seinen jüngsten Band vorlegte, reagiert mit eigenen Texten auf das Liedprogramm des Abends.

Eine gemeinsame Veranstaltung von Deutsche Oper Berlin und Haus für Poesie

Tickets: Deutsche Oper Berlin Tel.: 030.343 84 343 deutscheoperberlin.de

Ort:
Deutsche Oper Berlin
Foyer

Bismarckstraße 35, 10627 Berlin


Eintritt:
16/8 €