Veranstaltung: Juni 2019

Do
20.6.19
21.30 Uhr

Raúl Paz: Das Konzert

Event-Picture: Raúl Paz: Das Konzert Raúl Paz © Romulo Zans
Raúl Paz © Romulo Zans

Raúl Paz ist einer der wichtigsten Singer-Songwriter Kubas. Mit seinem Stil gilt er als musikalischer Revolutionär des 21. Jahrhunderts und Vertreter der sogenannten „neuen kubanischen Musik“. Er hat sie mit Elementen des Hip-Hop, Dub und Rock zu einer Fusion aus Salsa, Jazz und Elektropop weiterentwickelt. Der internationale Durchbruch gelang Paz mit dem 2003 erschienen Album „Mulata“. Seine Arbeit ist vielseitig und kreativ: Er schrieb Songs für Viktor Lazlo, Bühnenmusik für Tanz und Theater, TV-Soundtracks und vieles mehr. Paz wurde Mitte der neunziger Jahre einer der Protagonisten der New Cuban Wave, gründete zusammen mit zwei Kollegen die international erfolgreiche kubanische Band „Orishas“ und teilte bereits die Bühne mit Celia Cruz, Marc Anthony und Rubén Blades. Seine Texte blitzen vor Ironie und feinem Sprachwitz. Er erzählt Geschichten von Liebe, Trennung, revolutionärem Drang und Alltag.

Sein aktuelles Album „Vidas“ (2018) ist eine Reflexion über die Zeit, die Launen, die Distanz, Freundschaft und die Vergänglichkeit des Lebens und der Liebe. Das Album bildet den Soundtrack der kubanischen Telenovela „Vidas“. Beim Konzert spielt er aktuelle Songs und ein Best-of seines gesamten Werkes.

Projektleitung: Isabel Aguirre Siemer | Daniel Allen Oberto


Raúl Paz: Das Konzert wird freundlich unterstützt durch das Auswärtige Amt und das Instituto Cervantes Berlin.


Zu Veranstaltung wird das Poesiegespräch: Raúl Paz – Ein Stück von dir angeboten.


Ort:
Akademie der Künste
Studio

Hanseatenweg 10, 10557 Berlin


Eintritt:
28 € inkl. Poesiegespräch zzgl. VVK-Gebühr


Tickets online