Veranstaltung: Mai 2018

Mi
30.5.18
17.30 Uhr

19. poesiefestival berlin

Poesiegespräch: Tschechische Poesie in Bewegung

Event-Picture: Poesiegespräch: Tschechische Poesie in Bewegung Milan Dezinsky (c) Dirk Skiba
Milan Dezinsky (c) Dirk Skiba

Gespräch

Mit den Dichterinnen und Dichtern Milan Děžinský CZE | Steffen Popp DEU | Jan Škrob CZE | Marie Šťastná CZE
Moderation: Martina Lisa DEU Übersetzerin, Kulturmittlerin

Es ist Bewegung in der tschechischen Literaturszene. Dichterinnen und Dichter verorten ihre Rolle in der Gesellschaft neu, suchen Wege der Interaktion mit dem Publikum und fordern Strukturen zur Stärkung ihrer Position ein. Neue Organisationen wurden gegründet, der internationale Austausch gewinnt an Bedeutung. Zum poesiefestival berlin treffen sich Dichterinnen und Dichter aus Tschechien und Deutschland zu einer Übersetzungswerkstatt. Die teilnehmenden Autorinnen und Autoren erzählen von der Werkstattarbeit und diskutieren über Themen und Tendenzen in der aktuellen tschechischen Poesie.

Die Veranstaltung wird tschechisch-deutsch gedolmetscht.

Das Poesiegespräch: Tschechische Poesie in Bewegung wird gefördert durch den
Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds, das Tschechische Literaturzentrum, Sektion
der Mährischen Landesbibliothek in Brno, das Goethe-Institut Tschechien und das
Tschechische Zentrum Berlin und findet statt in Kooperation mit der Tschechischen
Schriftstellervereinigung (Asociace spisovatelů) sowie mit Unterstützung der Stiftung
Haus der Geschichte/Museum in der Kulturbrauerei.

Biografien der Dichterinnen und Dichter:
https://www.haus-fuer-poesie.org/de/poesiefestival-berlin/kuenstler-2018/versschmuggel/

Ort:
Akademie der Künste

Hanseatenweg 10, 10557 Berlin


Eintritt:
6/4 € | 13/8 € Kombiticket inkl. Versschmuggel


Tickets online