Veranstaltung: Juni 2016

Sa
4.6.16
18.30 Uhr

17. poesiefestival berlin

Poesiegespräch: Souleymane Diamanka - Die Wirklichkeit, eine Trampolin

Event-Picture: Poesiegespräch: Souleymane Diamanka - Die Wirklichkeit, eine Trampolin Souleymane Diamanka (c) Eric Blanc
Souleymane Diamanka (c) Eric Blanc

Gespräch

Souleymane Diamanka SEN/FRA Autor und Spoken-Wordkünstler, im Gespräch über sein Leben und Werk mit Odile Kennel DEU Autorin, Übersetzerin.

Souleymane Diamanka, 1974 in Dakar im Senegal geboren und in Bordeaux aufgewachsen, kommt aus einer mündlichen Dichtungstradition. Seine Familie gehört den Fulben an, einem ehemals nomadischen Hirtenvolk der Sahelzone. In Diamankas Verbindung von Sprache und Musik trifft deren reiches Erbe auf die französische Dichtung der Moderne. Seine Texte mixen Poetik mit Politik, als sei Baudelaire unter die Rapper gegangen. Diamanka ist Showman und reflektierter Sprachkünstler zugleich. Er dichtet ein Selbstbild, so treffend wie bescheiden: „Ich bin nur ein armer Künstler im Dienste der Schönheit. Ich benutze zum Schreiben die Wirklichkeit wie ein Trampolin.“

Künstlerbiographie

Die Veranstaltung wird französisch-deutsch gedolmetscht.

Projektleitung: Alexander Gumz und Matthias Kniep

Ort:
Akademie der Künste
Clubraum

Hanseatenweg 10, 10557 Berlin


Eintritt:
6/4 EUR


Tickets online

Vorverkauf in der Akademie der Künste: 
Tel 030. 200 57-1000/-2000

Hanseatenweg 10, 10557 Berlin-Tiergarten
Pariser Platz 4, 10117 Berlin-Mitte

Täglich 10:00–19:00