Veranstaltung: Mai 2022

Mo
16.5.22
18.00 Uhr

Literaturstadt Berlin #2 – Berlin/Brandenburg

Event-Picture: Literaturstadt Berlin #2 – Berlin/Brandenburg

Die Berliner Literaturkonferenz (BLK), in der die LiteraturveranstalterInnen der Stadt – freie Literaturszene, institutionell geförderte Literaturhäuser, Häuser der freien Szene sowie Literaturfestivals – verbunden sind, lädt ein zum zweiten Podiumsgespräch über die Literaturpolitik der Stadt.

Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es in der Literaturförderung in Berlin und Brandenburg? Dominiert die Konkurrenz zwischen Stadt und Land, Provinz und Metropole, oder profitiert die Kulturszene von einer Synergie der Fördermodule? Wie mobilisieren wir das Publikum an neue Orte? Wie stärken wir dezentrale Angebote? Sollen nur Landeskinder von den eigenen Förderinstrumenten profitieren oder ist ein überregionaler, globaler Ansatz hier für alle Gewinn bringend?

Dazu diskutieren rbbKultur-Redakteurinnen Natascha Freundel und Anne-Dore Krohn mit Dr. Robbin Juhnke (Kulturpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus), Odile Kennel (Autorin und Übersetzerin), Prof. Dr. Ulrike Liedtke (Präsidentin des Brandenburger Landtags, SPD) und Hendrik Röder (Brandenburgisches Literaturbüro). Vorab treffen sich Berliner und Brandenburger LiteraturveranstalterInnen im LCB.

In Kooperation mit dem rbbKultur, dem Brandenburgischer Literaturrat und der Berliner Literaturkonferenz.

Literaturstadt Berlin #2 – Berlin/Brandenburg
Künstlerisches Intro: Cia Rinne
Begrüßung: Florian Höllerer, Statement der BLK: Alexander Graeff
Kulturpolitische Diskussionsrunde mit Robbin Juhnke, Ulrike Liedtke, Hendrik Röder und Odile Kennel
Moderation: Natascha Freundel und Anne-Dore Krohn

Vor Ort und Live-Übertragung auf rbbKultur

Ort:
Literarisches Colloquium Berlin

Am Sandwerder 5, 14109 Berlin


Eintritt:
5/3€


Tickets online