Veranstaltung: April 2019

Di
9.4.19
19.30 Uhr

ZEBRA-POESIEFILMCLUB

Kindheitsträume

Event-Picture: Kindheitsträume  Sparrow © Marcos Steagall
Sparrow © Marcos Steagall

Filmvorführung, moderiert von Alexander Gumz Autor, Berlin | Thomas Zandegiacomo Del Bel künstlerischer Leiter des ZEBRA Poetry Film Festival 

Die schöne, aber auch schwierige Zeit der Kindheit und die ersten Schritte in die Pubertät sind die Themen des Poesieflmclubs im April. Das Haus für Poesie präsentiert die besten Beiträge des ZEBRA Poetry Film Festival, in denen die Entwicklungen, Sehnsüchte, Freuden und Ängste junger Menschen thematisiert werden. Die ver-filmten Gedichte setzen sich mit dem Schicksal der Schweizer Verdingkinder auseinander oder folgen einem Mädchen, das wieder einmal seinen betrunkenen Vater in der Kneipe abholen muss. Ein Mann erinnert sich daran, wie ihm sein Vater das sorgfältige Kofferpacken beibrachte, und so eine besondere Beziehung zu ihm aufbaute. Eine ergreifende Animation schildert, wie zwei Jungen ihr Leben für ihren Traum riskieren. Die aus-gewählten Poesieflme entzaubern Familienmythen und stellen blinden Gehorsam in Frage. Sie problematisieren eine aufkeimende Sexualität und enthüllen die Sehnsucht des menschlichen Herzens.

Die Gedichte der Poesiefilme im Programm stammen u. a. von Jinn Pogy, Ellen Renton, Ron Koertge, Jeanne Goosen, Nora Gomringer und Peter LaBerge.

Das Haus für Poesie hat 2002 das ZEBRA Poetry Film Festival in Berlin aus der Taufe gehoben. Es ist bis heute die größte internationale Plattform für Kurzfilme, die auf Gedichten basieren.    



Ort:
Haus für Poesie
Kulturbrauerei

Knaackstr. 97, 10435 Berlin


Eintritt:
6/4€