Veranstaltung: April 2016

Di
12.4.16
19.00 Uhr

DADA und Prä-DADA

Lesung & Performance

Mit Wolfgang Hörner Verleger, Berlin, Tobias Roth Literaturwissenschaftler und Autor, Berlin, und Peter Wawerzinek Autor, Berlin

100 Jahre DADA wird derzeit gefeiert, und das ist auch gut so. Allerdings gab es DADA natürlich lange vor DADA. Hunderte von Jahren vorher. Seit dem Mittelalter schon feiert das Sinn- und Zwecklose Urständ, also Auferstehung, und es wird mit anarchischer Lust Sprache gehäckselt und rekombiniert. Es werden Konventionen gesprengt und Klanggedichte allein um des Klangs willen intoniert.
»Kaldaune aus Senf«, »Reim aus Nichts«‚ »Glucktrara«, »Truncken Litanei«‚ »Disputation ohne Worte« und »Reimereien einer Köchin« heißen einige der Stücke, die in der Literaturwerkstatt Berlin/Haus für Poesie auf die Bühne kommen. Es wird gereimt, gerühmt, gelallt und gelacht. Unheilige französische Mönche, italienische Renaissancedichter, elsässische Vokabel-besessene, barocke Sprachtrunkene, radikalaufklärerische Vollblutzyniker und Prä-DADAisten verschiedener Zeiten und Länder sind ihre Verfasser.
Galiani-Verleger Wolfgang Hörner, Nicht-Nur-Renaissancekenner und Lyriklüsting Tobias Roth, Komische-Deutsche-Kompilator Steffen Jacobs und Bühnenberserker Peter Wawerzinek sowie eventuelle Überraschungsgäste bieten einen lautstarken, hoffentlich kurzweiligen und wahrscheinlich ziemlich turbulenten Schweinsgalopp durch die Extrempoesie in der Weltliteraturgeschichte.


Ort:
Literaturwerkstatt Berlin / Haus für Poesie
Kulturbrauerei

Knaackstr. 97, 10435 Berlin


Eintritt:
€ 6/4