Veranstaltung: November 2020

Fr 6.11.20
bis
So 8.11.20

28. open mike – Wettbewerb für junge Literatur

Event-Picture: 28. open mike – Wettbewerb für junge Literatur

Festival

20 junge AutorInnen, ausgewählt aus 600 Einsendungen, übernehmen zwei Tage lang die Bühne im Heimathafen Neukölln und lesen um den Gewinn des open mike. Jede(r) hat 15 Minuten Zeit, um das Publikum und die Jury zu überzeugen, dann klingelt der Wecker. Am Ende entscheidet die Jury – Marica Bodrožić, Verena Güntner und Peter Waterhouse küren am Sonntag drei PreisträgerInnen. Ein Preis wird für Lyrik verliehen. Dotiert ist der open mike mit insgesamt 7.500 Euro. Die taz-Publikumsjury zeichnet außerdem einen Text mit dem Publikumspreis aus. Die Wettbewerbstexte erscheinen als Anthologie im Allitera Verlag

Am Freitag lesen vorab ehemalige open mike-FinalisInnen aus ihren Debüts. 

---

WETTBEWERB

SA 7.11. ab 14.00 Uhr und SO 8.11. ab 11.30 Uhr
Eintritt frei

Es lesen:

Lyrik: Nail Doğan (Hamburg/D), Eva Kissel (Marbach/D), Sophia Klink (München/D), Frieda Paris (Wien/A), Felix Reinhuber (Freiburg/D)

Prosa: Virginia Brunn (Bad Salzdetfurth/D), Rosa Engelhardt (Berlin/D), David Frühauf (Berlin/D), Franziska Gänsler (Wien/A), Sebastian Gaub (Berlin/D), Rebecca Gisler (Affoltern am Albis/CH), Péter Glück (Villach/A), Simoné Goldschmidt-Lechner (Hamburg/D), Dominik Haitz (Hamburg/D), Daniel Jurjew (Frankfurt/D), Thea Mengeler (Krefeld/D), Lynn Takeo Musiol & Eva Tepest (Langenfeld & Berlin/D), Josefine Soppa (Leipzig/D), Marie Lucienne Verse (Leipzig/D)

---

AUFTAKT: DEBÜTLESUNGEN

FR 6.11. | 19.30 Uhr
Eintritt 6/4 € online

Mit Ronya Othmann und Florian Kessler (Carl Hanser Verlag), Benjamin Quaderer und Christof Bultmann (Luchterhand Literaturverlag), Robert Stripling und Daniela Seel (kookbooks)

Ronya Othmann, Benjamin Quaderer und Robert Stripling waren im Finale des open mike – jetzt stellen sie ihre frisch erschienenen literarischen Debüts vor. Begleitet werden sie von ihren VerlegerInnen und LektorInnen, die ihre DebütantInnen vorstellen und Einblick in ihre verlegerische Arbeit geben.

---

HINWEISE COVID-19

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus ist die Platzanzahl im Saal beschränkt.

Kostenlose Tickets für den jeweils nächsten Leseblock werden in den 45 Minuten vor jedem Block im Heimathafen ausgegeben. Ein Nacheinlass nach Beginn des Blocks ist leider nicht möglich.

Die Tickets gelten jeweils für einen Zweiertisch, an dem entweder eine Einzelperson oder zwei zusammengehörende Personen Platz nehmen dürfen. Wir möchten Sie deshalb gern darum bitten, sich bei Möglichkeit vorab so zu organisieren, dass die Tickets je an zwei zusammengehörende Personen ausgegeben werden können, um die zur Verfügung stehenden Raumkapazitäten bestmöglich zu nutzen.

Es gelten die Vorsichtsmaßnahmen des Heimathafens: heimathafen-neukoelln.de/hygiene-schutzmassnahmen

Ort:
Heimathafen Neukölln

Karl-Marx-Str. 141, 12043 Berlin-Neukölln


Der open mike ist eine Veranstaltung des Hauses für Poesie gemeinsam mit der Stiftung Kommunikationsaufbau (Hauptsponsor) sowie den Verlagen Bastei Lübbe, Berlin Verlag, Blessing Verlag, btb, Verlagsgruppe Droemer Knaur, Edition Korrespondenzen, Haymon Verlag, Verlag Kiepenheuer & Witsch, kookbooks, Luchterhand, Matthes & Seitz Berlin, Penguin Verlag, Piper, poetenladen, Rowohlt, S. Fischer Verlage, secession, Transistor, Ullstein Buchverlage, Verlagshaus Berlin, Voland & Quist, Wallstein Verlag, Verlag das Wunderhorn sowie dem Buchhandelsunternehmen Thalia Mayersche und in Kooperation mit dem Heimathafen Neukölln und dem Allitera Verlag. Präsentiert von taz, BÜCHERmagazin und Deutschlandfunk Kultur.