Veranstaltung: Juni 2019

Mo
17.6.19
19.30 Uhr

Queer Poets. Queer Voices – 50 Jahre Stonewall

Event-Picture: Queer Poets. Queer Voices – 50 Jahre Stonewall Lee Mokobe © Kaya Mtengwane
Lee Mokobe © Kaya Mtengwane

Lesung & Gespräch

mit den Autor*innen Angélica Freitas (Brasilien) | Lee Mokobe (Südafrika) | Urayoán Noel (Puerto Rico/USA) | Eugeniusz Tkaczyszyn-Dycki (Polen) | Moderation: Matthias Frings (Deutschland) Journalist und Autor 

Vor 50 Jahren, in der Nacht des 27. Juni 1969, hatten sie genug: Die Besucher*innen der Szenebar „Stonewall Inn“ in der New Yorker Christopher Street setzten sich gegen die willkürlichen Polizeirazzien zur Wehr. Der zweitägige Aufstand markiert den Beginn der homosexuellen Bürgerrechtsbewegung. Seitdem wird dieser mit Christopher-Street-Day-Paraden weit über die Grenzen der USA hinaus gefeiert. Doch nicht überall sind Gleichberechtigung und gesellschaftliche Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Trans* (LGBT) selbstverständlich. Diskriminierung, Ausgrenzung bis hin zu anti-homosexueller Gewalt nehmen wieder zu.

Wie erleben Dichter*innen in verschiedenen Ländern die Situation der LGBT-Community? Wie reflektieren sie die Veränderungen, wie Liebe, Sexualität und Identität in ihrer Lyrik?

Der junge südafrikanische Slam-Poetry-Star Lee Mokobe reflektiert in mitreißenden Performances seine Identitätsfindung als Transgender. Angélica Freitas erlebt, wie mit Präsident Jair Bolsonaro die Homosexuellenfeindlichkeit in Brasilien zur Staatsräson wird.

Als Kind puerto-ricanischer Einwanderer bedeutet für Urayoán Noel die queere Identität auch, sich als Autor frei zwischen den Sprachen zu bewegen. Und Eugeniusz Tkaczyszyn-Dycki, eine der großen unverwechselbaren Stimmen der europäischen Poesie, beschwört in seinen Gedichten die Erinnerung an Geliebte, verstorbenen Freunde und die Traumata mehrfachen Außenseitertums.


Die Veranstaltung wird englisch-deutsch gedolmetscht. Die Texte liegen auf Deutsch vor.

Projektleitung: Matthias Kniep | Axel Schock


Die Veranstaltung Queer Poets. Queer Voices – 50 Jahre Stonewall wird freundlich unterstützt durch die Friedrich-Ebert-Stiftung und ECHOO Konferenzdolmetschen, präsentiert von SIEGESSÄULE.


Ort:
Akademie der Künste
Kleines Parkett

Hanseatenweg 10, 10557 Berlin


Eintritt:
10/7 €


Tickets online