Veranstaltung: Juni 2019

Sa
15.6.19
19.00 Uhr

Poesiegespräch

Keston Sutherland – This Poetry Is Fucked

Event-Picture: Keston Sutherland – This Poetry Is Fucked Keston Sutherland © privat
Keston Sutherland © privat

Lesung & Gespräch

mit Keston Sutherland (Großbritannien) Autor im Gespräch mit Katharina Schultens (Deutschland) Autorin

Keston Sutherland ist der wichtigste Vertreter der zweiten Generation der sogenannten Cambridge School, einer modernistischen Bewegung, die sich radikal von einem traditionellen Poesieverständnis abkehrt. Wie sein Mentor J.H. Prynne ist Sutherland ein Marx-Exeget. Sein Langpoem “Hot White Andy“ über das Begehren in Zeiten des Spätkapitalismus wurde als das „bemerkenswerteste englische Gedicht, das bisher in diesem Jahrhundert veröffentlich wurde“ (Jacket) gefeiert. Sutherland spricht mit seiner Übersetzerin Katharina Schultens und liest Gedichte, die er eigens für diese Veranstaltung geschrieben hat.

Die Veranstaltung wird englisch-deutsch gedolmetscht.

Projektleitung: Alexander Gumz | Matthias Kniep


Das Poesiegespräch: Keston Sutherland – This Poetry Is Fucked wird freundlich unterstützt durch das Auswärtige Amt, das British Council und ECHOO Konferenzdolmetschen.


Ort:
Akademie der Künste
Clubraum

Hanseatenweg 10, 10557 Berlin


Eintritt:
6/4 €


Tickets online