Das 23. poesiefestival berlin wird gefördert durch:

In Kooperation mit:

Präsentiert von:

Mit freundlicher Unterstützung durch:

Wir danken unseren Sponsoren:

Partner und Sponsoren

Das 23. poesiefestival berlin ist ein Projekt vom Haus für Poesie in Kooperation mit der Akademie der Künste und wird gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.

Präsentiert von ASK HELMUT, BÜCHERmagazin, Deutschlandfunk Kultur, EXBERLINER, KUNSTFORUM International, Literaturport, rbbKultur, taz und tip Berlin.

Mit freundlicher Unterstützung durch ECHOO Konferenzdolmetschen und die Literarische Buchhandlung Der Zauberberg.

Das poesiefestival berlin ist Mitglied der europäischen Poesieplattform Versopolis. Raymond Antrobus und Eduard Escoffet nehmen im Rahmen der europäischen Poesieplattform Versopolis, gefördert durch das Creative Europe Programm der Europäischen Union, am Festival teil.

Wir danken unseren Partnern und Sponsoren The Mandala Hotel, Maritim proArte Hotel Berlin, STARCAR GmbH, Mineralquellen Bad Liebenwerda GmbH, Bauer Fruchtsaft GmbH und Weingärtner Cleebronn-Güglingen eG.

Poets‘ Corner – Lyrik in den Bezirken wird freundlich unterstützt durch und organisiert in Kooperation mit: das Berliner Künstlerprogramm des DAAD, die Brotfabrik Berlin, die Brasilianischen Bundesregierung zur „200-Jahresfeier der Unabhängigkeit Brasiliens“, das Bulgarische Kulturinstitut, das Centrum Modernes Griechenland, die Edition Romiosini, die Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek Lichtenberg, das Gotische Haus Spandau, die Griechische Kulturstiftung, die Heidehof Stiftung, Literaare – Thuner Literaturfestival, lyrix – Bundeswettbewerb für junge Lyrik, manuskripte – Zeitschrift für Literatur, die Bezirkszentralbibliothek Mark Twain, die Mittelpunktbibliothek Schöneberg, der MoBe Moving Poets Berlin e.V., die Königlich Norwegische Botschaft Berlin, das RambaZamba Theater und Atelier, die Schwartzsche Villa, die Schweizerische Botschaft in Berlin, das Bezirksamt Spandau zu Berlin (Fachbereich Kultur), das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin (Amt für Weiterbildung und Kultur Fachbereich Kultur), die Stiftung Preußische Seehandlung, das Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin (Fachbereich Kultur und Museen) und die Botschaft der USA in Berlin.

Das Partizipations- und Workshop-Programm der Poetischen Bildung wird freundlich unterstützt durch RITTER SPORT. Die Preisverleihung und der Poesieworkshop – Silence/Presence werden freundlich unterstützt durch den British Council Berlin und von Aktion Mensch. Die Buchpremiere und der Workshop für Poesie der Mehrsprachigkeit – Planetenspatzen werden freundlich unterstützt durch den Deutschen Literaturfonds.

Die Ausstellung AI ANCESTORS – Making Kin in the Future ist ein Projekt des eurobylon e.V. und wird gefördert durch das von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) initiierte Programm NEUSTART KULTUR und freundlich unterstützt durch die Botschaft der USA in Berlin und den British Council Berlin. bodycheck wurde gefördert durch den Kreativfonds der Bauhaus-Universität Weimar und eine Gastspielförderung der Kulturstiftung Sachsen.

Weltklang – Nacht der Poesie wird freundlich unterstützt durch Acción Cultural Española. España invitado de honor Feria del Libro de Frankfurt 2022, die Botschaft der Republik von Peru und das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten von Peru, die Botschaft der USA in Berlin, das Slowenische Kulturinstitut Berlin (SKICA), das Berliner Künstlerprogramm des DAAD, den British Council Berlin, das Koreanische Kulturzentrum, Literature Translation Institute of Korea sowie The Mandala Hotel.

Das Poesiegespräch: Raymond Antrobus – can we disagree graciously? wird freundlich unterstützt durch den British Council Berlin.

Das Poesiegespräch: Kim Yideum – Auch mein Wörterbuch blutet wird freundlich unterstützt durch das Koreanische Kulturzentrum und das Literature Translation Institute of Korea.

Das Poesiegespräch: Águstin Fernández Mallo – So werden Könige geboren wird freundlich unterstützt durch Acción Cultural Española. España invitado de honor Feria del Libro de Frankfurt 2022.

Die Traumfabrik – poetische Kartographie von Afrikas neuer Urbanität wird freundlich unterstützt durch den British Council Berlin sowie die Bundeszentrale für politische Bildung.

Belarus: Anthologie der Dichterinnen wird freundlich unterstützt durch das Auswärtige Amt, den German Marshall Fund of the United States und die S. Fischer Stiftung. Eine Kooperation mit ABA, dem Residenzprogramm AIR Berlin Alexanderplatz.

Die Lesung im Buchengarten von Athena Farrozhad im Rahmen des Lyrikmarktes wird freundlich unterstützt durch die Schwedische Botschaft und das Berliner Künstlerprogramm des DAAD.

Texttanz: Mythos, Geist und Körper wird freundlich unterstützt durch das Collegium Hungaricum.

Der VERSschmuggel Bosnisch/Kroatisch/Montenigrinisch/Serbisch – Deutsch und das Gespräch Gemeinsame Sprache dort und deutschsprachiger Raum hier wird freundlich unterstützt durch die S. Fischer Stiftung, das Österreichische Kulturforum, die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, das Übersetzungsnetzwerk Traduki, das Kulturno – informativni centar „Budo Tomović“ (Montenegro), das Kulturni centar Beograda (Serbien), das Goethe Institut Bosnien und Herzegowina, das Goethe Institut Belgrad und das Hrvatsko društvo pisaca (Kroatien). Allerherzlichster Dank geht an die Musikschule tomatenklang für die großzügige Bereitstellung von Räumlichkeiten für unsere VERSschmuggel-Workshops.

Der ZEBRA-Poesiefilmclub – Best of ZEBRA mit Ghayath Almadhoun und Eduard Escoffet wird freundlich unterstützt durch die Schwedische Botschaft, das Institut Ramon Llull und Acción Cultural Española. España invitado de honor Feria del Libro de Frankfurt 2022.

Persische Lyrik im europäischen Exil „So viel vom Vaterland, wie ich in meinem Koffer hab“ wird freundlich unterstützt durch NORLA (Norwegian Literature Abroad), die Königlich Norwegische Botschaft Berlin sowie den British Council Berlin.

Die Inszenierung sowie Lesung und Gespräch vor der Premiere – Was will Niyazi in der Naunynstrasse? werden gefördert durch das von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) initiierte Programm NEUSTART KULTUR. Mit freundlicher Unterstützung durch den Verbrecher Verlag.