Das poesiefestival berlin wird gefördert durch:

In Kooperation mit:

Präsentiert von:

Mit freundlicher Unterstützung durch:

Wir danken unseren Partnern und Sponsoren:

Einzelnachweise

Das 19. poesiefestival berlin ist ein Projekt des Hauses für Poesie in Kooperation
mit der Akademie der Künste. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds
mit freundlicher Unterstützung durch Maritim proArte Hotel Berlin. Präsentiert
von kulturradio vom rbb, tip Berlin, taz, BÜCHERmagazin und Deutschlandfunk
Kultur.

raus mit der sprache – Highlights der konkreten, visuellen und Lautpoesie, Berlin
wird freundlich unterstützt vom Archiv und vom Studio für Elektroakustische Musik
der Akademie der Künste, Berlin.

Weltklang – Nacht der Poesie wird freundlich unterstützt durch die Danish Arts Foundation,
die Königlich Dänische Botschaft Berlin, die Forschergruppe „Rhythmicalizer”,
die Schwedische Botschaft Berlin und The Mandala Hotel.

Poets’ Corner: Lyrik in Berliner Bezirken wird freundlich unterstützt durch das Bezirksamt
Charlottenburg-Wilmersdorf, Fachbereich Kultur, das Museum Charlottenburg-
Wilmersdorf in der Villa Oppenheim mit Mitteln des Bezirkskulturfonds Charlottenburg-
Wilmersdorf, das Bezirksamt Treptow-Köpenick, Fachbereich Kultur und
Museum, die moving poets Berlin gGmbH/NOVILLA. Internationales Zentrum für
Kunst, Kreativität und Begegnung, das Kulturamt Spandau von Berlin, Gotisches
Haus. Stadtgeschichtliches Museum Spandau, das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg,
die Bezirkszentralbibliothek Pablo Neruda, das Instituto Cervantes Berlin, das
ORi. Forum künstliche Bildmedien e.V., das Istituto Italiano di Cultura di Berlino, das
Camões Institut Berlim, die Botschaft von Portugal in Berlin, das Bezirksamt Tempelhof-
Schöneberg, Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Kunst, Kultur,
Museen, Museen Tempelhof-Schöneberg, das Balassi Institut – Collegium Hungaricum
Berlin, das Publishing Hungary Program, Radikallight als Produktion der Down by
Berlin UG, Vagant. Tidsskrift for Litteratur, Kunst, Film, Ideer og Samtidsdebatt und
die Schwedische Botschaft Berlin.

Das Poesiegespräch: Charles Bernstein wird freundlich unterstützt durch die
Forschergruppe „Rhythmicalizer“ und von ECHOO Konferenzdolmetschen.

Das Poesiegespräch: Weltklimagipfel der Poesie wird freundlich unterstützt vom
Königreich von der Niederlande, der Danish Arts Foundation, der Königlich Dänischen
Botschaft Berlin, ECHOO Konferenzdolmetschen und dem British Council,
im Rahmen des Großbritannienjahres „UK/Germany 2018". Es findet in Kooperation
mit dem Forum Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung und dem Ecologic Institut
(freundlich unterstützt von der Stiftung Mercartor) statt.

Die Lesung Klimawandel in Poesie wird freundlich unterstützt vom Königreich der
Niederlande, der Danish Arts Foundation, der Königlich Dänischen Botschaft Berlin,
ECHOO Konferenzdolmetschen und dem British Council, im Rahmen des
Großbritannienjahres „UK/Germany 2018“. Es findet in Kooperation mit dem Forum
Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung und dem Ecologic Institut (freundlich unterstützt
von der Stiftung Mercartor) statt.

Die Lesung Studio Europa wird freundlich unterstützt vom British Council, im Rahmen
des Großbritannienjahres „UK/Germany 2018“.

Das Kolloquium Arrièregarden. Die konkrete Poesie zur Wiedervorlage wird
freundlich unterstützt von der Botschaft von Kanada, Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung
und ECHOO Konferenzdolmetschen.

Der Lyrikmarkt wird freundlich unterstützt durch die Schwedische Botschaft Berlin
und ECHOO Konferenzdolmetschen.

Das Poesiegespräch: Jorge Kanese – Alles ist Missverständnis wird freundlich
unterstützt von ECHOO Konferenzdolmetschen.

Das Konzert Dichter und ihre Bands: Søren Ulrik Thomsen mit De Glemte Kvarter
wird freundlich unterstützt durch die Danish Arts Foundation und die Königlich Dänische
Botschaft, Berlin.

drei D poesie ist ein Projekt des Hauses für Poesie in Zusammenarbeit mit dem
Ensemble KNM Berlin, dance-aarts-cie., dem Ensemble KomboÏ und den Uferstudios
Berlin, gefördert aus Mitteln des Landes Berlin, Senatsverwaltung für Kultur und
Europa.

Das Poesiegespräch drei D Poesie ist ein Projekt des Hauses für Poesie in Zusammenarbeit
mit dem Ensemble KNM Berlin, dance-aarts-cie., dem Ensemble Komboï und
den Uferstudios Berlin, gefördert aus Mitteln des Landes Berlin, Senatsverwaltung für
Kultur und Europa und von ECHOO Konferenzdolmetschen.

Die Lesung Elegie und Aufbruch wird gemeinsam mit Poetry on the Road organisiert
und freundlich unterstützt vom Konfuzius-Institut Bremen.

Das Poesiegespräch: Tschechische Poesie in Bewegung wird gefördert durch den
Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds, das Tschechische Literaturzentrum, Sektion
der Mährischen Landesbibliothek in Brno, das Goethe-Institut Tschechien und das
Tschechische Zentrum Berlin und findet statt in Kooperation mit der Tschechischen
Schriftstellervereinigung (Asociace spisovatelů) sowie mit Unterstützung der Stiftung
Haus der Geschichte/Museum in der Kulturbrauerei.

VERSschmuggel – Překladiště: Tschechisch – Deutsch wird gefördert durch den
Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds, das Tschechische Literaturzentrum, Sektion
der Mährischen Landesbibliothek in Brno, das Goethe-Institut Tschechien und das Tschechische
Zentrum Berlin und findet statt in Kooperation mit der Tschechischen Schriftstellervereinigung
(Asociace spisovatelů) sowie mit Unterstützung der Stiftung Haus
der Geschichte/Museum in der Kulturbrauerei.

Der Dichterabend #5: Christian Schloyer Hyperschallkunstflugzeugen wird freundlich
unterstützt vom Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten.

Partner der Preisverleihung des Bundeswettbewerbs lyrix „Und überall können wir
singen“ sind Deutschlandfunk, der Deutsche Philologenverband und der Deutsche
Museumsbund. lyrix wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Haus für Poesie statt.

Die Lesung Sinngewinn durch Unfug wird freundlich unterstützt vom Österreichischen
Kulturforum Berlin und Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung.

Fiston and Friends: Heimat, Heimat wird freundlich unterstützt vom Österreichischen
Kulturforum Berlin.

Das Gesprächskonzert Robert Forster: Brennen lernen wird freundlich unterstützt
von The Mandala Hotel und ECHOO Konferenzdolmetschen.

Das poesiefestival berlin – für Kinder, Jugendliche und Lehrende findet statt in
Kooperation mit LesArt, Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur, und wird
freundlich unterstützt von RITTER SPORT und Bad Liebenwerda Mineralquellen.