Fakten

Eröffnung der Literaturwerkstatt Berlin am 13. September 1991 in Berlin-Pankow, Majakowskiring 46/48, in der ehemaligen Villa des ersten Ministerpräsidenten der DDR, Gästehaus des Ministerrates der DDR Otto Grotewohl und bis 1990 Clubhaus des Schriftstellerverbandes der DDR. Die Villa wurde am 17.10.1990 von Bürgerrechtlern besetzt, um ihn als Treffpunkt für Diskussionen und Lesungen zu erhalten.
Das Haus war Sitz der Literaturwerkstatt Berlin bis 2001.

Von 2002 bis 2004 vorübergehend ansässig im Gebäude der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur.
Anfang 2004 Umzug in das neue Haus auf dem Gelände der Kulturbrauerei in Berlin-Prenzlauer Berg.


Die Literaturwerkstatt Berlin wird getragen durch Literaturbrücke Berlin e.V. >>

Sie wird institutionell gefördert durch die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Berlins.


Trägerverein: Literaturbrücke e.V.

Institutionelle Förderung durch die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Berlin.
In der Literaturwerkstatt Berlin sitzt zudem der eurobylon berlin e.V.
Zweck des Vereins ist die Förderung kultureller Aktivitäten, die vornehmlich darauf ausgerichtet sind, den europäischen Gedanken auf dem Gebiet von Kunst und Kultur zu fördern.