Gewinner des 4. ZEBRA Poetry Film Festival

Der ZEBRA-Preis für den besten Poesifilm, gestiftet von der Literaturwerkstatt Berlin, geht an:

The Dead (USA 2006)
Regie: Juan Delcán
Gedicht: „The Dead“ von Billy Collins 


Der Goethe Filmpreis, gestiftet vom Goethe-Institut, geht an:

Une leçon particulière (Frankreich 2007)
Regie : Raphael Chevenment
Gedicht: „Vieille Chanson du jeune temps“ von Victor Hugo


Der Preis der Literaturwerkstatt Berlin, gestiftet von der Literaturwerkstatt Berlin, geht an:

Lucía (Chile 2007)
Cristóbal León Dooner, Joaquín Cociña, Niles Atallah

Gedicht: „Lucía“ von Joaquín Cociña

Der Preis für den besten Kinderfilm, gestiftet von Cine-Impuls, geht an:

Bestiarium (Deutschland, 1989)
Regie: Eku Wand
Gedicht: „Bestiarium“ von Ernst Jandl

Der Preis der radioeins-Publikumsjury geht an:

Silencijum (Kroatien 2006)
Regie: Davor Medurecan, Marko Mestrovic
Gedicht: „Balade“ von Petrice Kerempuha, Miroslav Krleža

Eine lobende Erwähnung geht an:

Again and again (Myanmar 2005)
Regie: The Maw Naing
Gedicht: „Slowly towards zero point zero” von The Maw Naing