Der 28. open mike findet online statt

30.10.2020

Aufgrund der aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus findet der 28. open mike – Wettbewerb für junge Literatur online statt. Das gesamte Wettbewerbswochenende wird im Heimathafen Neukölln ohne Publikum ausgetragen und live auf Social Media und den Webseiten des Hauses für Poesie gestreamt. Die Lesungen der FinalistInnen werden als Videos eingespielt. Der Ablauf bleibt der bekannte. Am Ende kürt die Jury – Marica Bodrožić, Verena Güntner und Peter Waterhouse – drei PreisträgerInnen und vergibt insgesamt 7.500 €. Die Debütlesungen werden ins nächste Jahr verschoben. Das Pressegespräch findet über Zoom statt.

 

28. OPEN MIKE – WETTBEWERB FÜR JUNGE LITERATUR

Wettbewerbslesungen SA 7.11. ab 14 Uhr + SO 8.11. ab 11.30 Uhr
Pressegespräch SO 8.11. | 12.45 Uhr über Zoom nach Anmeldung
Preisverleihung SO 8.11. | ca. 15.45 Uhr
Live-Stream auf Facebook, YouTube, openmikederblog.de und haus-fuer-poesie.org

 

FinalistInnen

Lyrik: Nail Doğan (Hamburg/D), Eva Kissel (Marbach/D), Sophia Klink (München/D), Frieda Paris (Wien/A), Felix Reinhuber (Freiburg/D)
Prosa: Virginia Brunn (Bad Salzdetfurth/D), Rosa Engelhardt (Berlin/D), David Frühauf (Berlin/D), Franziska Gänsler (Wien/A), Sebastian Gaub (Berlin/D), Rebecca Gisler (Affoltern am Albis/CH), Péter Glück (Villach/A), Simoné Goldschmidt-Lechner (Hamburg/D), Dominik Haitz (Hamburg/D), Daniel Jurjew (Frankfurt/D), Thea Mengeler (Krefeld/D), Lynn Takeo Musiol & Eva Tepest (Langenfeld & Berlin/D), Josefine Soppa (Leipzig/D), Marie Lucienne Verse (Leipzig/D)

Die Wettbewerbstexte erscheinen als Anthologie im Allitera Verlag und sind jetzt in den Buchhandlungen Anakoluth (Prenzlauer Berg) und LeseGlück (Kreuzberg) erhältlich, ab dem 9.11.20 im Buchhandel und unter allitera.de

Am 15.11.20 um 22.03 Uhr sendet Deutschlandfunk Kultur ein Feature zum 28. open mike.

Bei Anfragen zu Interviews und Mitschnitten sowie zwecks Anmeldung zum Pressegespräch: presse@haus-fuer-poesie.org