20. poesiefestival berlin: Jetzt Plätze sichern für die Highlights Spoken Word Poetry und Raúl Paz Konzert

28.03.2019

Noch bevor das Programm des 20. poesiefestival berlin veröffentlicht wird, beginnt  der Vorverkauf für zwei hochkarätig besetzte Veranstaltungen: Spoken Word meets Slam Poetry meets Hip Hop am 15. Juni mit Sarah Kay, Francesca Beard, Yugen Blakrok und Julian Heun und das Raúl-Paz-Konzert am 20. Juni. Unter dem Motto Endlich Zeit für Sprache präsentiert das Festival internationale Poesie in unterschiedlichsten Formen und in Verbindung mit Kunst, Theater, Performance, Musik, Film und digitalen Medien. Der Vorverkauf für alle weiteren Veranstaltungen läuft im Mai an.

 

superpowerpoetry

Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, Kl. Parkett

SA 15.6. | 20.00 Uhr

12,34/16,88 € (inkl. VVK-Gebühr)

 

„superpowerpoetry“ sind gefeierte Spoken-Word-HeldInnen von vier verschiedenen Kontinenten. Sarah Kay, die Spoken-Word-Ikone aus New York, Francesca Beard, eine der aufregendsten und aufstrebenden Stimmen Großbritanniens, die Südafrikanerin Yugen Blakrok, die mit Hip-Hop und tranceartigen Klängen bezaubert, und Julian Heun, der dreifache Deutschsprachige Meister im Poetry Slam. Sie präsentieren an diesem Abend ihre Texte – ob gereimt oder ungereimt, sozialkritisch oder intim, humoristisch oder den Tränen nah, kompromisslos oder zart. Hier wird mit lyrischem Magnetismus experimentiert, um den Wortakku wieder aufzuladen. Poetry: On.

 

Die Texte werden in den Originalsprachen der Beteiligten, Englisch und Deutsch, präsentiert.

 

Link zum Event: https://bit.ly/2JV8Q2u

 

Raúl Paz: Das Konzert                                                  

Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, Studio

DO 20.6. | 21.30 Uhr

34,77 € (inkl. VVK-Gebühr)

 

Raúl Paz – einer der spannendsten Singer-Songwriter Kubas wird sein neustes Album ‚Vidas‘ vorstellen und eine Auswahl seiner erfolgreichen elf Alben spielen. Mit seinem Musikstil gilt Raúl Paz als musikalischer Revolutionär des 21. Jahrhunderts und Vertreter der so genannten „neuen kubanischen Musik“. Er hat diese mit Elementen des Hip-Hop, Dub und Rock zu einer Fusion aus Salsa, Jazz und Elektropop weiterentwickelt. Seine Texte blitzen vor Ironie und feinem Sprachwitz. Geschichten, die Lebenserfahrungen erzählen, voller Liebe, Trennung, revolutionärem Drang und Banalität.

 

Link zum Event: https://bit.ly/2TGquGC

 

Pressefotos zum Download: www.haus-fuer-poesie.org/de/presse

 

Für Rückfragen und Informationen:

Haus für Poesie

Silvia Halfter

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel: 030. 48 52 45 24

E-Mail: presse@haus-fuer-poesie.org

 

Das 20. poesiefestival berlin ist ein Projekt des Hauses für Poesie in Kooperation mit der Akademie der Künste. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds und des Auswärtigen Amts, mit freundlicher Unterstützung durch Maritim proArte Hotel Berlin. Präsentiert von taz, BÜCHERmagazin, tip, ASK HELMUT und Deutschlandfunk Kultur.

 

14.6–20.6.2019

20. poesiefestival berlin: Endlich Zeit für Sprache

Akademie der Künste

Hanseatenweg 10

10557 Berlin