Veranstaltung: Mai 2018

Sa
26.5.18
18.00 Uhr

19. poesiefestival berlin

Weltklimagipfel der Poesie

Event-Picture: Weltklimagipfel der Poesie Jessie Kleeman (c) Petrine Kleeman
Jessie Kleeman (c) Petrine Kleeman

Gespräch

Mit Tsead Bruinja NLD | Imtiaz Dharker PAK | Kendel Hippolyte LCA | Jessie Kleemann GRL | Outspoken ZWE
Moderation: Daniela Seel DEU Herausgeberin, Dichterin | Arne Riedel DEU Ecologic Institute

Temperaturextreme und Wirbelstürme treten verstärkt und in immer kürzeren Zyklen auf. Die polaren Eismassen ziehen sich zurück, der steigende Meeresspiegel überflutet erste bewohnte Inseln im Pazifik. Der Klimawandel bedroht die Menschheit. Was aber bedeuten zwei Grad globale Erwärmung und was ist, wenn sie überschritten werden? Dichterinnen und Dichter reagieren auf diese Fakten. Im Poesiegespräch wird sowohl poetisch als auch politisch geprüft, was Poesie zum Thema Klimawandel beitragen und womit sie Aufmerksamkeit für das Thema erzeugen kann.

Die Veranstaltung wird englisch-deutsch gedolmetscht.

Das Poesiegespräch: Weltklimagipfel der Poesie wird freundlich unterstützt vom Königreich von der Niederlande, der Danish Arts Foundation, der Königlich Dänischen Botschaft Berlin, ECHOO Konferenzdolmetschen und dem British Council, im Rahmen des Großbritannienjahres „UK/Germany 2018". Es findet in Kooperation mit dem Forum Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung und dem Ecologic Institut (freundlich unterstützt von der Stiftung Mercator) statt.

Biografien der Künstlerinnen und Künstler

 



Ort:
Akademie der Künste

Hanseatenweg 10, 10557 Berlin


Eintritt:
6/4 €


Tickets online

Diese Veranstaltung gibt es auch im Kombiticket mit "Klimawandel in Poesie":

https://frontoffice.paylogic.nl/?event_id=123089&point_of_sale_id=9758