Adam Wiedemann

Adam Wiedemann (*1967 Krotoszyn, Polen) ist Dichter, Schriftsteller und Übersetzer slowenischer Poesie sowie Literatur- und Musikkritiker. Er ist einer der bekanntesten polnischen Dichter der jüngeren Generation. Wiedemann verfasst sehr humorvolle, sprachlich genau gearbeitete Alltags-Poesie. Die Gedichte sind komplexe, ironische Kompositionen mit unerwarteten Wendepunkten und voller Verwirrungen. „Die Freude am Lesen ist bei den Gedichten von Wiedemann so besonders, weil man das Gefühl hat, nicht nur in das Mitempfinden sondern auch in die Sinnschöpfung miteinbezogen zu sein.“ (Prof. Andrzej Skrendo)Er wurde u.a. mit dem Preis der Polnischen Gesellschaft der Buchverläger (1998), dem Koscielski Stiftung Preis (1999) und dem „Gdnyia“ Literaturpreis ausgezeichnet (2009).
Veröffentlichungen:
Rozrusznik (WL 1998)
Konwalia (Biuro Literackie 2001)
Kalipso (Prószyński i S-ka 2004)
Pensum (Wojewódzka Biblioteka Publiczna i Centrum Animacji Kultury 2007) Filtry (Staromiejski Dom Kultury 2008)

pora poezji Adam Wiedemann Wrocław 2009