Veranstaltung: September 2020

Mo
7.9.20
10.00 Uhr

zu:texten

Die Sprache in die Stadt bringen – Graffiti und Nature Art

Event-Picture: Die Sprache in die Stadt bringen – Graffiti und Nature Art

Workshop mit Nele Probst

Wie kann man Schreiben ohne Tastatur oder Stifte zu benutzen? Was sind die Graffitis der Poesie? Darum geht es im Workshop mit der Künstlerin Nele Probst. Wir picknicken gemeinsam im Mauerpark und tauchen ein in die Welt von Graffitikünstler*innen und nature artists. Bitte an entsprechende Kleidung denken, es darf gesprüht werden.

Alle Jugendlichen von 14 bis 18 Jahren sind herzlich willkommen! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Anmeldung unter: timpunktholland@googlemail.com


Über die Workshopreihe zu:texten
Poesie ist weit mehr als Gedichteschreiben! Und Gedichte brauchen nicht unbedingt die Buchseite, um zu existieren. Gedichte entstehen auch mit Körpern, Stimmen, Farben, Instrumenten und Geräuschen. Die Workshopreihe „zu:texten“ unter Leitung des Dichters Tim Holland und seinen Gästen sowie der Medienpädagogin Cathleen Henschke bietet Jugendlichen von 14-18 Jahren einen umfassenden Einblick in poetische Ausdrucksweisen. 

In Kooperation mit dem Boedecker Kreis Berlin und der Max-Bill-Schule, in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Schreibende Schüler e.V., der Max-Beckmann-Oberschule und der gGmbH Musikschule tomatenklang

Ort:
Haus für Poesie
Kulturbrauerei

Knaackstr. 97, 10435 Berlin