Veranstaltung: November 2020

Do 19.11.20
bis
So 22.11.20

ZEBRA Poetry Film Festival 2020

Event-Picture: ZEBRA Poetry Film Festival 2020

Festival

Das ZEBRA Poetry Film Festival präsentiert vom 19. bis zum 22. November im Filmtheater am Friedrichshain und im Haus für Poesie den Internationalen Wettbewerb um die besten Poesiefilme sowie ein Film- und Poesieprogramm mit dem Länderschwerpunkt Kanada/Québec.

Begleitend zum Wettbewerb gibt das Festival in 20 Programmen mit 250 Animationen, Spiel- und Experimentalfilmen sowie Dokumentationen Einblick in die Diversität der Poesiefilmszene. Im Fokus steht der kanadisch-québecische Poesiefilm, weitere thematische Schwerpunkte sind Human Rights und Eco Poetry. Darüber hinaus werden die besten Verfilmungen des diesjährigen Festivalgedichts „LETHE“ der botsuanischen Spoken-Word-Dichterin TJ Dema gezeigt. Abgerundet wird das Programm mit Lesungen von DichterInnen aus Deutschland, Kanada und Québec sowie einem vielfältigen Mitmach- und Filmprogramm für Kinder und Jugendliche.

Programm und Ticketvorverkauf ab Mitte Oktober online auf haus-fuer-poesie.org   

Das ZEBRA Poetry Film Festival gibt es seit 2002. Es war die erste und ist die größte internationale Plattform für Kurzfilme, die auf Gedichten basieren – den Poesiefilmen. Es bietet DichterInnen, Filme- und FestivalmacherInnen aus aller Welt eine Plattform zum kreativen Austausch, zur Ideenfindung und der Begegnung mit einem breiten Publikum. Mit einem Wettbewerb, mit Filmprogrammen, Lesungen, Retrospektiven, Ausstellungen, Performances, Workshops, Kolloquien, Vorträgen und einem Kinderprogramm präsentiert es in verschiedenen Sektionen die Mannigfaltigkeit des Genres Poesiefilm.

Das ZEBRA Poetry Film Festival wird veranstaltet vom Haus für Poesie in Kooperation mit der Yorck Kinogruppe. Gefördert aus Mitteln des Landes Berlin / Senatsverwaltung für Kultur und Europa und mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amts, des Goethe-Instituts, der Alfred Ritter GmbH & Co. KG und interfilm Berlin. Der Kanada/Québec Fokus ist Teil von Kanadas Kulturprogramm als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2020/21 und wird unterstützt von der Regierung von Kanada (Botschaft von Kanada) und der Regierung von Québec. Präsentiert von taz, Berliner Fenster, Berliner Filmfestivals und EXBERLINER.

Ort:
Filmtheater am Friedrichshain

Bötzowstraße 1–5, 10407 Berlin