Veranstaltung: Januar 2020

Fr
31.1.20
14.00 Uhr

Schreibwerkstatt mit Birgit Kreipe

young poems

Event-Picture: young poems Gestaltung (c) studio stg
Gestaltung (c) studio stg

Im Januar werden wir uns bei den young poems damit beschäftigen, wer im Gedicht spricht, wer ich sagt und was Authentizität im Gedicht bedeuten kann. Die young poems 2020, das sind: Kierán Meinhardt, Lisa Starogadzki, Josephine Baetz, Edna Grewers, Anna Wimmer, Friedrich Schulze, Felix Wender, Cheikh Anta Belle Kum, Sarah Borowik –Frank, Nadine Jacaob, Isabelle Decher, Maïlé Kae Toussaint, Anna Hattler, Kristina Janackova und Alice Veil.

Birgit Kreipe ist Lyrikerin und lebt in Berlin. Sie absolvierte eine Buchhändlerlehre und studierte später Psychologie und Neuere deutsche Literatur. Sie veröffentlichte drei Gedichtbände, zuletzt SOMA (kookbooks 2016). Ihre Gedichte wurden in zahlreichen Literaturzeitschriften veröffentlicht, beispielsweise Poet, Randnummer und Akzente. Sie nahm an verschiedenen Lyrikfestivals teil, unter anderem am poesiefestival berlin. 2018 war sie Finalistin beim Lyrikpreis Meran. Im Haus für Poesie leitet sie die Gruppe der young poems. Nico Bleutge schreibt zu ihrem Gedichtband SOMA in der NZZ: "So dicht schieben sich bisweilen die Bilder übereinander, dass man als Leser nur staunend zusehen kann, wie die Kinder vor ihrem 'magischen Fernseher'."

Ort:
Haus für Poesie
Kulturbrauerei

Knaackstr. 97, 10435 Berlin