Veranstaltung: September 2016

Do
22.9.16
19.00 Uhr

Wir sehen uns nimmersatt: Rainer René Mueller

Event-Picture: Wir sehen uns nimmersatt: Rainer René Mueller Rainer René Mueller (c) Dirk Skiba
Rainer René Mueller (c) Dirk Skiba

Lesung & Gespräch

In Lesung und Gespräch Rainer René Mueller Autor, Heidelberg | Moderation Dieter M. Gräf Autor, Berlin

Der Dichter Rainer René Mueller (geb. 1949 in Würzburg) ist ein Unentdeckter geblieben. Denn sein lyrisches Werk in der Nachfolge Paul Celans lief dem Zeitgeist radikal zuwider. Es ist zu wünschen, dass Dieter M. Gräf dies mit dem von ihm herausgegebenen Band POEMES – POETRA (roughbooks 2015) grundlegend ändert. In dem Buch sind Gedichte aus drei Jahrzehnten versammelt.

Muellers Texte sind geschichtssatte Gebilde, in denen das Grauen des 20. Jahrhunderts nachzittert. Ihr Markenzeichen ist „die stockende, stotternde Sprache, die sich mit einem Heer von Satzzeichen gegen die Laufrichtung der geläufigen Sprache stemmt“ (Michael Braun). Die versprengten Wortpartikel im Gedicht sind fremdartig und geheimnisvoll. Bei Mueller sitzt man auf „goldheiß überdampften“ Balkonen, die Stille ist angezündet, der Herbst „bucheckern-schön“, und doch ist die „Göbbelsgosche“ stets be- drohlich in Hörweite.

Ort:
Literaturwerkstatt Berlin
Kulturbrauerei

Knaackstr. 97, 10435 Berlin


Eintritt:
6/4 EUR