Veranstaltung: April 2022

Mi
13.4.22
19.00 Uhr

VERSschmuggel Belarus – Deutschland

Event-Picture: VERSschmuggel Belarus – Deutschland

Lesung & Gespräch

Lesung & Gespräch mit Andrej Chadanowitsch Dichter, Belarus | Julia Cimafiejeva Dichterin, Belarus | Maryja Martysievič Dichterin, Belarus | Özlem Özgül Dündar Dichterin, Leipzig | Uljana Wolf Dichterin, Berlin | Moderation Jörg Schieke Schriftsteller und freier Journalist, Leipzig

Gedichte aus Belarus und Deutschland, übersetzt von den DichterInnen selbst: Im Fokus des Übersetzungsprojekts VERSschmuggel des poesiefestival berlin 2021 stand belarussische Dichtung im Austausch mit Lyrik in deutscher Sprache. Beim Verlag Das Wunderhorn erschien kürzlich die Anthologie, die das Projekt des Hauses für Poesie dokumentiert.

VERSschmuggel erhielt durch die Zusammenarbeit mit AutorInnen aus einem Land, in dem politisch Unliebsame und Andersdenkende verfolgt werden, zum Teil eine erschreckend wörtliche Dimension. Doch es ist geglückt: Sechs deutschsprachige trafen in virtuellen Räumen auf sechs belarussische DichterInnen. Sie alle tauchten ein in die poetisch und kulturell reichen und mutigen Verse ihrer Gegenüber. Die Lesung mit den AutorInnen der Anthologie präsentiert die Ergebnisse dieses intensiven Austauschs.

Die Veranstaltung wird gedolmetscht. Eine Kooperation zwischen dem Haus für Poesie und dem Literaturhaus Halle

Mit freundlicher Unterstützung der Landeszentrale für Politische Bildung Sachsen-Anhalt sowie der S. Fischer Stiftung

Ort:
Literaturhaus Halle/Saale

Bernburger Str. 8 , 06108 Halle/Saale


Tickets online