Veranstaltung: Juli 2016

Di
26.7.16
18.30 Uhr

Eine Veranstaltung von Klaus Mindrup MdB und SPD Pankow

TTIP und CETA – "Freihandel" contra Demokratie?

Event-Picture: TTIP und CETA –
Gesine Schwan

Gespräch

Die jahrelang verhandelten Freihandelsabkommen mit den USA, TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership), und Kanada, CETA (Canada – EU Trade Agreement), stehen immer mehr in der öffentlichen Kritik. Ursprünglich mit dem Ziel begonnen, wirtschaftliche Vorschriften und Regeln gemeinsam zu gestalten sowie Handelsbarrieren und Zölle abzubauen, hat die Intransparenz der Verhandlungsprozesse sowie der umfassende Gestaltungsanspruch der Freihandelsabkommen "neuer Art" über die reine Handelspolitik hinaus zu einer wachsenden Verunsicherung unter Bürgerinnen und Bürgern geführt.  

Die renommierte Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Gesine Schwan hat sich mit dem Spannungsfeld internationaler Handelsverträge und demokratischer Gestaltungshoheit auseinander gesetzt. Die Vorsitzende der SPD-Grundwertekommission belebt die öffentliche Debatte weit über die Partei hinaus. Der SPD-Bau- und Umweltexperte Klaus Mindrup hat sich mit demokratisch besonders sensiblen Fragen innerhalb der transatlantischen Handels- und Investitionsabkommen beschäftigt. Der Bundestagsabgeordnete informiert dabei auch aus seinen Gesprächen in Übersee. Das betrifft Verbraucher-, Umwelt- und Arbeitnehmerrechte, die Investor-Staats-Schiedsgerichte oder auch den Klimaschutz. Beide stellen ihre Standpunkte zu TTIP und CETA zur Diskussion vor.

Ort:
Literaturwerkstatt Berlin / Haus für Poesie
Kulturbrauerei

Knaackstr. 97, 10435 Berlin