Veranstaltung: August 2019

Mi 21.8.19
bis
Fr 23.8.19

Talks

Talk-Programm von Pop-Kultur im Haus für Poesie

Event-Picture: Talk-Programm von Pop-Kultur im Haus für Poesie

Festival

In diesem Jahr sind die Sterne vom 21. – 23.08. zum Greifen nah. Bereits zum fünften Mal bricht Pop-Kultur auf in unerforschte Gebiete. In über 100 Konzerten, DJ-Sets, Ausstellungen, Installationen, Talks und Filmen entfaltet sich das Live-Programm des Festivals.

An drei Festivaltagen wird das Haus für Poesie einen Raum für zahlreiche Veranstaltungen aus dem Talk-Programm von Pop-Kultur bieten, die sich etwas leiser aber nicht weniger laut mit Themen wie Pop, Kultur und Politik befassen. 

Der Auftakt findet am Mittwoch mit einem Gespräch zwischen der Gründerin der FEMINIST MEME SCHOOL Caren Miesenberger und der Person hinter »Berlin Club Memes« statt: »I guess this is a conversation about ~memes~ or sth like that lel«

Anschließend sind Musiker der Band Station 17 im Gespräch mit Uwe Nicksch (Sozialhelden) über »Inklusive Kulturformate in der Popkultur«.

Im von »Pop-Kultur lokal«-Alumnus Boris Paillard lancierten Talk »African Beats & Pieces«: »Auto-Tuned Africa: When Technology Meets Tradition« gehen am Donnerstag Max Le Daron und Pamela Owusu-Brenyah den Nachwirkungen von Auto-Tune auf dem afrikanischen Kontinent nach und Bad&Boujee, Isabelle Edi und Leyla Yenirce geben Einblicke in die Arbeit feministischer Kollektive.

Auch am Freitag wird bei Pop-Kultur im Haus für Poesie geredet und das von Menschen, für die Reden weit mehr als nur das ist. Dennis Pohl (Spex), Louise Brailey (Crack Magazine) und Mariana Berezovska (BORSHCH) diskutieren mit Groove-Chefredakteur Alexis Waltz über die Notwendigkeit eines unabhängigen Musikjournalismus. Unter dem Titel »Rap, Antisemitismus, Identitätspolitik: über Verantwortung im Pop« diskutieren Ben Salomo und Jens Balzer über dringende Fragen unserer Zeit

Den Zutritt zu allen Veranstaltung des Pop-Kultur Talk-Programms erhaltet Ihr mit den Festival- und Tagestickets wie auch dem günstigen Talk- und Filmeticket. Erhältlich sind Tickets unter www.pop-kultur.berlin sowie an der Abendkasse während des Festivals.

Ort:
Haus für Poesie
Kulturbrauerei

Knaackstr. 97, 10435 Berlin


Eintritt:
6,55 €


Tickets online