Veranstaltung: Juni 2016

Di
7.6.16
17.00 Uhr

17. poesiefestival berlin

Poetry and Conflict - Diskussion

Event-Picture: Poetry and Conflict - Diskussion Bejan Matur (c) Selahattin Sevi
Bejan Matur (c) Selahattin Sevi

Gespräch

Mit den Dichterinnen und Dichtern Carolyn Forché USA | Bejan Matur TUR | Brian Turner USA | Ghassan Zaqtan PSE
Moderation: Claudia Kramatschek DEU Literaturkritikerin

„Poesie kann frei zwischen Kulturen und Sprachen reisen und nicht in die Mauern von Nationalitäten eingesperrt werden“, formulierte der palästinensische Dichter Mahmud Darwisch. Doch welche Optionen bietet Dichtung da, wo die Nationen miteinander in Konflikt stehen? Welche Rolle kann sie einnehmen? Stehen Schreibende und Lesende von Dichtung außerhalb der Konflikte? Die vier Dichterinnen und Dichter aus verschiedenen Kontinenten wollen Realitäten ändern – in jeder konkreten Begegnung wie in ihrer politischen und schriftstellerischen Arbeit, durch ihre Aufmerksamkeit für die Macht der Sprache wie durch ihr praktisches Engagement. Sie waren Zeugen von Kriegen und politischen Konflikten. Sie sind engagierte Kämpferinnen und Kämpfer für die Bewahrung der Demokratie und der Menschenrechte. Im Gespräch erörtern sie diese Erfahrungen und die Möglichkeiten, die sie für die Poesie darin sehen.

Künstlerbiographien

Die Veranstaltung wird englisch-deutsch gedolmetscht.

Kuration: Bejan Matur
Projektleitung: Heide Schürmeier

Ort:
Akademie der Künste
Clubraum

Hanseatenweg 10, 10557 Berlin


Eintritt:
8/5 EUR


Tickets online

Kombiticket Poetry and Conflict (Diskussion und Lesung): 12/8 EUR

Vorverkauf in der Akademie der Künste: 
Tel 030. 200 57-1000/-2000

Hanseatenweg 10, 10557 Berlin-Tiergarten
Pariser Platz 4, 10117 Berlin-Mitte

Täglich 10:00–19:00