Veranstaltung: Juni 2016

Do
9.6.16
17.00 Uhr

17. poesiefestival berlin

Poesiegespräch: Sprachenvielfalt Südasiens – „Über Sehnsüchte schreibe ich nur in Gedichten“

Event-Picture: Poesiegespräch: Sprachenvielfalt Südasiens – „Über Sehnsüchte schreibe ich nur in Gedichten“ Mamta Sagar (c) Roy Sinai
Mamta Sagar (c) Roy Sinai

Gespräch

Mamta Sagar IND | Rajendra Bhandari IND | Sajjad Sharif BGD und Amar Sindhu PAK im Gespräch mit Carmen Brandt DEU Südasienwissenschaftlerin.

Südasien ist reich an Sprachen und Schriften und ebenso an mündlichen und schriftlichen Literaturtraditionen. Sindhi, Bengalisch, Nepali bzw. Kannada – die Sprachen der vier Podiumsgäste – können lediglich einen Ausschnitt dieser Vielfalt repräsentieren. Wie ist die zeitgenössische Dichtung in diesem umfangreichen Literaturerbe des Subkontinents zu verorten? Und wie gehen die Lyrikerinnen und Lyriker mit der Sprachenvielfalt um, die sie ständig umgibt?

Die Veranstaltung im Rahmen des 17. poesiefestival berlin ist der Auftakt einer bundesweiten Lesereise von dreißig der am Poets Translating Poets – VERSschmuggel Südasien-Projekt beteiligten Autorinnen und Autoren.

Künstlerbiographien

Die Veranstaltung wird englisch-deutsch gedolmetscht.

Projektleitung: Axel Schock

Ort:
Akademie der Künste
Clubraum

Hanseatenweg 10, 10557 Berlin


Eintritt:
6/4 EUR


Tickets online

Kombiticket Südasien (Gespräch und Lesung): 12/8 EUR

Vorverkauf in der Akademie der Künste: 
Tel 030. 200 57-1000/-2000

Hanseatenweg 10, 10557 Berlin-Tiergarten
Pariser Platz 4, 10117 Berlin-Mitte

Täglich 10:00–19:00