Veranstaltung: Juni 2016

Mo
6.6.16
17.00 Uhr

17. poesiefestival berlin

Poesiegespräch: Schreiben nach der Flucht – Worte im Handgepäck

Event-Picture: Poesiegespräch: Schreiben nach der Flucht – Worte im Handgepäck Rasha Abbas (c) Heike Steinweg
Rasha Abbas (c) Heike Steinweg

Gespräch

Rasha Abbas SYR/DEU Autorin, Journalistin, Jalal al-Ahmadi YEM/DEU Dichter, Ghayath Almadhoun PSE/SYR/SWE Dichter und Raed Wahesh SYR/DEU Dichter, im Gespräch mit Leila Chammaa DEU Übersetzerin.

Wie schreibt man weiter nach der Flucht? Wie lebt es sich zwischen den Sprachen? Wo kann man publizieren und lässt sich Fuß fassen in einem neuen Literaturraum? Darüber sprechen vier Schriftsteller, die in Europa Zuflucht gefunden haben. Von Jalal al-Ahmadi, der erst vor kurzem nach Deutschland kam bis zu Ghayath Almadhoun, der inzwischen schwedischer Staatsbürger ist, berichten die Autoren über ihre Erfahrungen.

Künstlerbiographien

Die Veranstaltung wird arabisch-deutsch gedolmetscht.

Projektleitung: Juliane Otto

Ort:
Akademie der Künste
Clubraum

Hanseatenweg 10, 10557 Berlin


Eintritt:
6/4 EUR


Tickets online

Vorverkauf in der Akademie der Künste: 
Tel 030. 200 57-1000/-2000

Hanseatenweg 10, 10557 Berlin-Tiergarten
Pariser Platz 4, 10117 Berlin-Mitte

Täglich 10:00–19:00