Veranstaltung: Mai 2018

Di
29.5.18
17.30 Uhr

19. poesiefestival berlin

Poesiegespräch: Katalin Ladik "Ich bin ein Kentaur"

Event-Picture: Poesiegespräch: Katalin Ladik
Katalin Ladik (c) Josef G. Schreiner

Gespräch

Katalin Ladik HUN/SRB Autorin und Performerin, im Gespräch mit Orsolya Kalász HUN/DEU Autorin und Peter Holland DEU Verleger

Katalin Ladik ist eine wahre Multi-Künstlerin: Dichterin, Performerin, Schauspielerin. Sie schöpft aus den verschiedenen Medien der Poesie, schreibt Prosa und Hörspiele, arbeitet mit Collagen, Fotografien und experimenteller Musik. Ladik tritt immer wieder bei Happenings sowie in Theaterstücken, Filmen und Fernsehproduktionen auf. In Ungarn und Jugoslawien wurde sie Anfang der sechziger Jahre durch ihre feministisch-schamanistischen Lautgedichte und Nackt-Performances zu einer ebenso legendären wie kontroversen Gestalt. In grafischen Partituren und vokalen Kompositionen zerlegt sie die Sprache in ihre Einzelteile, erforscht deren Bewegungen, Dynamiken und Gesten. Mit den Übersetzern Orsolya Kalász und Peter Holland spricht Katalin Ladik über ihr facettenreiches Werk, das viele junge ungarische KünstlerInnen inspiriert.

Die Veranstaltung wird ungarisch-deutsch gedolmetscht


Ort:
Akademie der Künste
Clubraum

Hanseatenweg 10, 10557 Berlin


Eintritt:
6/4€


Tickets online