Veranstaltung: April 2016

Di
19.4.16
19.00 Uhr

Nora Amin – Ohne Schleier

Event-Picture: Nora Amin – Ohne Schleier Nora Amin (c) Jacob Stage
Nora Amin (c) Jacob Stage

Lesung & Gespräch

In Lesung und Gespräch Nora Amin Dichterin, Theaterregisseurin, Aktivistin, Kairo 

Moderation Claudia Kramatschek Literaturkritikerin, Berlin

»Der Körper der arabischen Frau ist ein Minenfeld der Konnotationen«, schreibt Nora Amin in einem Text von beeindruckender Klarheit über einen »weiblichen Tahrirplatz«. Der Ausschnitt aus ihrem jüngsten Band »Migrating the Feminine« erschien kürzlich in der taz. Sie verfasst Gedichte, Prosa, Essays und kunstpolitische Schriften. Sie analysiert die Stellung der arabischen Frau und ihres Körpers. Sie inszeniert. Sie geht auf die Bühne, auf die Straße. Nora Amin (*1970 Kairo) machte Theater unweit des Tahrirplatzes zu einer Zeit, als die Muslimbrüder Ägypten regierten, in einer Zeit der gewalttätigen Auseinandersetzungen und des Regimewechsels. Sie initiierte 2011 die erste nationale Bewegung für ein Theater der Unterdrückten, das »National Egyptian Project for Theatre of the Oppressed«.
Dieses künstlerische und politische Engagement findet sich in ihren poetischen Texten wieder. »Mein Beruf ist’s, eine andere Frau zu sein.«  Sie legt Zeugnis ab: »Ich bin die Erinnerung der Mangel an Intelligenz das Vergessen«. Provokation um der Klarheit willen.
Nora Amin liest ihre poetischen Texte, die in Übersetzung vorliegen. Mit Claudia Kramatschek spricht sie über Kunst und Politik, über therapeutische Möglichkeiten der Kunst und über die Notwendigkeit, als Künstlerin sexualisierter Gewalt und Unterdrückung entgegen zu stehen.
Nora Amin lebt derzeit in Berlin als Fellow am Internationalen Forschungskolleg »Verflechtungen von Theaterkulturen« an der Freien Universität.

Die Veranstaltung wird arabisch-deutsch gedolmetscht.

In Kooperation mit dem Forschungskolleg »Verflechtungen von Theaterkulturen« an der Freien Universität. Mit freundlicher Unterstützung von ECHOO-Konferenzdolmetschen.

Ort:
Literaturwerkstatt Berlin / Haus für Poesie
Kulturbrauerei

Knaackstr. 97, 10435 Berlin


Eintritt:
€ 6/4