Veranstaltung: Januar 2016

Mo
18.1.16
20.00 Uhr

Lieder und Dichter: Die Winterreise

Event-Picture: Lieder und Dichter: Die Winterreise Norbert Hummelt (c) Kerstin Nieke
Norbert Hummelt (c) Kerstin Nieke

Lesung und Konzert mit Norbert Hummelt, Autor, Berlin, Markus Brück, Sänger, Berlin, und John Parr, Pianist, Berlin

Klassisches Kunstlied trifft moderne Lyrik. Am zweiten Abend der Reihe »Lieder und Dichter« steht ein Meisterwerk des deutschen romantischen Kunstlieds auf dem Programm: die »Winterreise« von Franz Schubert zu Texten von Wilhelm Müller.
Mit den Versen »Fremd bin ich eingezogen / Fremd zieh' ich wieder aus« beginnt der Zyklus von 24 Liedern für Bariton und Klavier, den Schubert kurz vor seinem Tod komponierte. Bis heute zählt dieses Werk zu den ergreifendsten künstlerischen Manifestationen von Außenseitertum und Einsamkeit. Mit seiner tiefen Verbindung aus volksliedhafter Schlichtheit und Pathos ist die ganze Ausdrucksfülle romantischer Poesie und Musik darin enthalten.
Der Lyriker Norbert Hummelt (*1962 Neuss) stellt der »Winterreise« eigene Texte gegenüber. Bereits im letzten Kapitel seines Debütbands »knackige codes« (Druckhaus Galrev 1993) entwickelte Hummelt einen dichterischen Parallelzyklus zu Müllers Texten und zur Schubert’schen Komposition. Das war der Beginn einer bis heute anhaltenden Auseinandersetzung mit diesem Werk, das den Dichter nach eigenen Auskünften »wegen des Gefühls einer abgrundtiefen Verlorenheit« nachhaltig beeinflusste.
Bariton Markus Brück aus dem Sängerensemble der Deutschen Oper Berlin präsentiert seine Interpretation der Schubert-Lieder. Begleitet wird er von John Parr am Flügel.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Deutschen Oper Berlin und der Literaturwerkstatt Berlin/Haus für Poesie.

Tickets gibt es beim Kartenservice und an der Kasse der Deutschen Oper Berlin, Tel.: 030. 343 84 343, www.deutscheoperberlin.de

 



Ort:
Deutsche Oper Berlin
Foyer

Bismarckstraße 35, 10627 Berlin


Eintritt:
16/8 Euro