Veranstaltung: März 2019

Mo
11.3.19
20.00 Uhr

Lieder und Dichter

Ich bin der Welt abhanden gekommen

Event-Picture: Ich bin der Welt abhanden gekommen Durs Grünbein © gezett
Durs Grünbein © gezett

Lesung und Konzert mit Durs Grünbein Autor, Berlin | Irene Roberts Sängerin, Berlin | Arthur Hornig Violoncello, Berlin | Magdalena  Makowska Violine, Berlin | John Parr Pianist, Berlin

Ich bin der Welt abhanden gekommen heißt das berühmteste von Gustav Mahlers fünf Liedern auf Texte von Friedrich Rückert. Dieser Zyklus bildet das Zentrum des Abends von Lieder und Dichter, der melancholische Töne anschlägt. Die Zwei Gesänge Op. 91 von Johannes Brahms und Dimitri Schostakowitschs Sieben Romanzen für Stimme und Klaviertrio auf Gedichte des russischen Dichters Aleksander Blok gehören ebenfalls zum Programm.

Auf dem Podium steht mit der kalifornischen Mezzosopranistin Irene Roberts eine Sängerin, die binnen kurzer Zeit in Rollen wie Carmen oder dem Pagen Urbain in Die Hugenotten zu einem der Publikumslieblinge im Ensemble der Deutschen Oper Berlin avancierte.

Zu Gast ist der Dichter Durs Grünbein (geboren 1962 in Dresden), der spätestens seit seinem zweiten Gedichtband Schädelbasislektion (Suhrkamp Verlag 1991) als moderner Klassiker der deutschen Lyrik gilt. Sein jüngster Band Zündkerzen (Suhrkamp Verlag 2017) versammelt Traumstücke, Sonettdemontagen und Elegien vom musealen Leben. Mit seinen Texten reagiert Grünbein auf das Liedprogramm des Abends.

Eine gemeinsame Veranstaltung von Deutsche Oper Berlin und Haus für Poesie

Tickets: deutscheoperberlin.de Tel.: 030.343 84 343    







Ort:
Deutsche Oper Berlin
Im Foyer

Bismarckstraße 35, 10627 Berlin


Eintritt:
16/8€