Veranstaltung: Juni 2019

Mi
19.6.19
17.00 Uhr

Poesiegespräch

Fatemeh Shams – Als sie die Tür eintraten

Event-Picture: Fatemeh Shams – Als sie die Tür eintraten Fatemeh Shams © privat
Fatemeh Shams © privat

Lesung & Gespräch

mit Fatemeh Shams (Iran/USA) Autorin und Maryam Aras (Deutschland) Iranistin und Literaturjournalistin

Fatemeh Shams lebt als staatenlose Dichterin und Literaturwissenschaftlerin in den USA, wo sie an der University of Pennsylvania Persische Literatur unterrrichtet. Shams Gedichte stellen persönliche, kunstvolle Reflektionen ihres Lebens im Exil dar, die so viele im 21. Jahrhundert betreffen. Sie berichten von Menschen, für die Heimat nur noch „eine traurige Vergangenheit ohne Ende ist“, wie es in einer Zeile von Shams heißt. Bildstark kondensiert Shams erlebtes Leid in Texte, die in ihrer Schönheit darüber hinausweisen. Mit Maryam Aras spricht sie übers Dichten im Exil, über Poesie und Politik.

Die Veranstaltung wird englisch-deutsch gedolmetscht.

Projektleitung: Alexander Gumz | Matthias Kniep

Das Poesiegespräch: Fatemeh Shams – Als sie die Tür eintraten wird freundlich unterstützt durch das Auswärtige Amt und ECHOO Konferenzdolmetschen.


Ort:
Akademie der Künste
Clubraum

Hanseatenweg 10, 10557 Berlin


Eintritt:
6/4 €


Tickets online