Veranstaltung: April 2018

So
29.4.18
17.00 Uhr

drei D poesie V / Heroines of Sound editions

Event-Picture: drei D poesie V / Heroines of Sound editions Annapaola Leso (c) Chiara Bonetti
Annapaola Leso (c) Chiara Bonetti

Performance

Künstlerinnen und Künstler aus Tanz und Musik haben auf lyrikline.org ihre Dichterinnen und Dichter gefunden. Gemeinsam experimentieren sie mit den drei Künsten, loten die Grenzen aus und suchen nach Berührungspunkten. Mit Kummerang Gloomerang BewegungLichterKlang und Scale of Grey kommen nun die zehnte und elfte Performance zur Premiere.


Performance mit StratoFyzika: Hen USA Tanz | Lenka Kocisova CZE Musik | Alessandra Leone ITA Visuals
Poesie: Dagmara Kraus POL
Achtung: Diese Performance ist nicht für Epileptiker geeignet.

Kummerang GloomerangBewegungLichterKlang

Das Gedicht Kummerang von Dagmara Kraus wird klanglich und graphisch erforscht; seinen Spuren durch Licht und Sound gefolgt, mit Fokus auf Psycholinguistik, Intonation und Sprachmelodie. Menschen verschiedener Sprachen lesen den Text in ihren Akzenten, und die Aufnahmen werden verändert. In welche Richtung lenken Klang und graphische Form die Aufmerksamkeit? Die Bewegung bildet sich in Form einer Karte ab, wird in den physischen Raum übertragen und interpretiert die Stimmung sowie den Dialog zwischen Worten und Körperlichem. Das Licht tanzt mit und gegen den Körper, es repräsentiert den Fluss, den Rhythmus der Poesie.


Performance mit Annapaola Leso ITA Choreographie | Ana Maria Rodriguez ARG Komposition und Live-Elektronik | Andre Bartetzki DEU Video | Emilio Gordoa MEX Schlagzeug | Meriel Price GBR Saxophon
Poesie: Simen Hagerup NOR

Scale of Grey

„In einem Tropfen Wasser ist eine Welt enthalten. Für die Zeit, in der du den Tropfen wahrnimmst bis er verschwunden ist, gehört sie ganz dir.“ Simen Hagerup

Scale of Grey konzentriert sich auf die Gemeinsamkeiten zwischen Text, Instrumenten und unserer natürlichen Umwelt. Das Werk basiert auf der Paarung akustischer Instrumente mit alltäglichen Klängen, die die Unterscheidung zwischen Worten, Musik und Bewegung verwischt. Eine Musik-/Tanz-Ausstellung zwischen dünnen Glasträgern in Vitrinen zu dem Gedicht Drops and Seeds (Tropfen und Samen) von Simen Hagerup.


drei D poesie ist ein Projekt des Hauses für Poesie in Zusammenarbeit mit dem Ensemble
KNM Berlin, dance-aarts-cie., Ensemble Komboï und den Uferstudios Berlin, gefördert aus
Mitteln des Landes Berlin, Senatsverwaltung für Kultur und Europa. drei D poesie V findet
in Kooperation mit den Heroines of Sound editions statt mit Unterstützung des Musikfonds e.V..

Im Anschluss an die Sonntagsvorstellung findet ein Künstlergespräch in Kooperation mit Heroines of Sound editions statt.

Teilnehmer*innen des Künstler*innengesprächs
Dagmara Kraus (Poesie) | StratoFyzika: Hen (Tanz) | Lenka Kocisova (Musik) | Alessandra Leone (Visuals) sowie Simen Hagerup (Poesie), Annapaola Leso  (Tanz) und Ana Maria Rodriguez (Musik) im Gespräch mit Sabine Sanio.

Prof. Dr. Sabine Sanio leitet seit 2009 das Fach Theorie und Geschichte auditiver Kultur am Masterstudiengang Sound Studies der Universität der Künste, Berlin. Im künstlerischen Leitungsteam der Heroines of Sound verantwortet Sabine Sanio das Diskursprogramm.  

Das Gespräch wird hauptsächlich auf Englisch stattfinden.


Tickets: Uferstudios www.uferstudios.com und an der Abendkasse

Ort:
Uferstudios
Studio 1

Uferstraße 8, 13357 Berlin


Eintritt:
13/8€