Veranstaltung: November 2021

So
14.11.21
11.30 Uhr

29. open mike – Wettbewerb für junge Literatur

Event-Picture: 29. open mike – Wettbewerb für junge Literatur

Lesung

21 Autor*innen lesen beim Finale des diesjährigen open mike – Wettbewerb für junge Literatur vom 12. bis zum 14. November 2021 im Heimathafen Neukölln um die Wette. 15 Texte sind für Prosa und sechs für Lyrik nominiert.

Lyrik:
Paul Jennerjahn (Köln / D), Alexander Kappe (Berlin / D), Dominik Kohl (Heidelberg / D),
Samuel J. Kramer (Offenbach / D), Lisa Memmeler (Jena / D), Else Schmauch (Berlin / D)

Prosa:
Laura Anton (Wien / A), Sebastian Behr (Leipzig / D), Eva-Maria Dütsch (Bern / CH), Kaleb Erdmann (Leipzig / D), Ann Esswein (Prieros / D), Henrik Failmezger (München / D), Elena Fischer (Mainz / D), Astrid Gläsel (Berlin / D), Philip Hart (Hannover / D), Patrick Klösel (Berlin / D), Grit Krüger (Rastatt / D), Julie Sophia Schöttner (Köln / D), Peter Thiers (Hamburg / D), Jan Thul (Hildesheim / D), Kathrin Vieregg (Leipzig / D)

Bewerben konnten sich junge Autor*innen bis 35 Jahre, die noch keine eigene Buchpublikation vorzuweisen haben. Die Vorjury bestehend aus Meike Herrmann (Agentur Graf & Graf), Ralph Klever (Klever Verlag), Mona Leitner (Kiepenheuer & Witsch), Annika Spiegel (Das Wunderhorn), Hannes Ulbrich (Piper Verlag) und Piero Salabè (Hanser), wählte aus den über 500 eingesandten Texten die Finalist*innen aus.

Beim Finale im November vergibt die Jury, Olga Martynova, Anja Utler und David Wagner, drei Preise, mindestens einen davon für Lyrik. Darüber hinaus zeichnet die taz-Publikumsjury einen Gewinner*innentext aus, der in der taz veröffentlicht wird.

Zeiten:
Samstag ab 14 Uhr
Sonntag ab 11.30 Uhr + Preisverleihung ab etwa 15.45 Uhr

Am Freitag, 12. November, lesen FinalistInnen vergangener open mikes aus ihren Debüts.

Der open mike ist eine Veranstaltung des Hauses für Poesie gemeinsam mit der Stiftung Kommunikationsaufbau (Hauptsponsor), den Verlagen Berlin Verlag, Blessing Verlag, btb, Verlagsgruppe Droemer Knaur, Edition Korrespondenzen, Haymon Verlag, Verlag Kiepenheuer & Witsch, kookbooks, Luchterhand, Matthes & Seitz Berlin, Penguin Verlag, Piper, poetenladen, Rowohlt, S. Fischer Verlage, secession, Transistor, Ullstein Buchverlage, Verlagshaus Berlin, Voland & Quist, Wallstein Verlag sowie Verlag das Wunderhorn und findet in Kooperation mit dem Heimathafen Neukölln und dem Allitera Verlag statt. Präsentiert von taz, BÜCHERmagazin und Deutschlandfunk Kultur.

Bitte beachtet folgende Abstands- und Hygiene-Regeln: https://heimathafen-neukoelln.de/hygiene-schutzmassnahmen/

Ort:
Heimathafen Neukölln

Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin


Eintritt:
frei


Hinweis: Der Einlass unterliegt gemäß der aktuellen Corona-Verordnung der GGG-Regel. Eintritt also nur mit einem aktuellen negativem COVID-19-Testergebnis, einem Nachweis über vollständigen Impfschutz oder Nachweis über eine genesene Corona-Erkrankung.