Veranstaltung: November 2018

So
18.11.18
11.00 Uhr

26. open mike. Wettbewerb für junge Literatur. Tag 2

Event-Picture: 26. open mike. Wettbewerb für junge Literatur. Tag 2 Gestaltung (c) studio stg
Gestaltung (c) studio stg

Lesung

Lesung mit Preisverleihung ca. 15.30 Uhr

Am zweiten Tag des open mike lesen acht Autorinnen und Autoren. Danach muss die Jury entscheiden. Bei der Preisverleihung küren Lucy Fricke, Katja Lange-Müller und Steffen Popp drei Preisträgerinnen und Preisträger.
Ein Preis wird für Lyrik verliehen. Dotiert ist der open mike mit insgesamt 7.500 Euro. Die taz-Publikumsjury zeichnet außerdem einen Text mit dem Publikumspreis aus.


Lucy Fricke war 2005 Preisträgerin beim open mike. 2007 erschien ihr Debüt Durst ist schlimmer als Heimweh im Piper Verlag, es folgten mehrere Romane. Ihr vierter Roman Töchter (Rowohlt Verlag) erschien im Februar 2018 und landete auf der Spiegel-Bestsellerliste. Für ihre Arbeiten wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Katja Lange-Müller ist eine der bekanntesten deutschsprachigen Autorinnen. Sie veröffentlichte mehrere Romane und Erzählungen und erhielt zahlreiche Preise, u.a. wurde sie mit dem Wilhelm Raabe-Preis und dem Günter Grass-Preis ausgezeichnet. Zuletzt erschien ihr Roman Drehtür (Kiepenheuer & Witsch 2016). Steffen Popp schreibt Lyrik und Prosa. Bislang sind von ihm vier Gedichtbände und ein Roman bei kookbooks erschienen, zuletzt 118 (2017). Er wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Peter-Huchel-Preis.

Der open mike ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Hauses für Poesie und der Crespo Foundation in Kooperation mit dem Heimathafen Neukölln und dem Allitera Verlag. Mit freundlicher Unterstützung der STIFTUNG PREUSSISCHE SEEHANDLUNG und des Fachbereichs Kultur des Bezirksamtes Neukölln. Präsentiert von taz und Deutschlandfunk Kultur.

Ort:
Heimathafen Neukölln

Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin


Eintritt:
Eintritt frei